Zucchini als Zutat für viele Rezepte

Alles Zucchini oder “Wir machen es wie die Lebensmittelindustrie – nur anders”

Zucchini als Zutat für viele Rezepte
Zucchini als Zutat für viele Rezepte

Im Sommer ist es uns ein liebgewordenes Gemüse, die Zucchini. Ihre vielseitige Einsetzbarkeit ist unglaublich. Auch wir haben ja viele Rezepte mit Zucchini als Zutat in unserem Fundus. Die Zucchini ist eine Unterart der Gartenkürbisse und kommt in vielen Farben und Formen daher. Es gibt an einer Zucchini sowohl männliche als auch weibliche Blüten. Die Gemüsefrüchte reifen schnell heran und können schon früh mit einer länge von ca. 15cm geerntet werden. Die jungen Pflanzen sind sehr zart und haben kaum Kerne. Ältere Früchte werden schnell sehr groß und können wie ihre Verwandten die Kürbisse genauso schwer werden. Solch Riesenfrüchte eignen sich zur Gewinnung von Samen und zum lagern. Auch aus oder besser mit ihnen können viele schmackhafte Gerichte gezaubert werden.

Nach einer Weile geht es uns aber so, das wir einfach keine Zucchini mehr sehen können. Da bin ich vor einiger Zeit auf die Suche nach alternativen Rezepten gegangen. Da die Zucchini von Haus aus eher geschmacksneutral ist bietet sie sich optimal als füllender Bestandteil von Rezepten an. Die Lebensmittelindustrie macht es uns doch vor, da gibt es Fruchtzubereitungen die nur ein paar Prozent der angegebenen Frucht enthalten der Rest wird mit mehr oder weniger gesunden Zutaten aufgefüllt. Noch schlimmer ist es bei der Verwendung von Aromen.
Für die Zubereitung von Marmeladen oder eigentlich Richtiger Fruchtaufstrichen oder Konfitüren eignet sich aber Zucchini optimal.
Versucht doch einfach mal unser Zucchini-Ananas Rezept oder experimentiert selber mit Früchten, die euch gut schmecken, die aber für eine Verarbeitung zu Marmelade zu wenig Material aus einer Frucht geben. Da ist zum Beispiel Limetten-Konfitüre (das Rezept kommt später noch in den Blog) hier reichen ca. 5 Limetten und eine 750g bis 1000g Zucchini aus, um mit wenig Zucker und ein paar anderen Zutaten eine wunderbare Marmelade herszustellen. Ich habe absolut nichts dagegen, die Zucchini in solchen Fällen als Geschmacksträger der Hauptfrucht und als Füllmaterial zu verwenden. Aber es muß nicht immer um süße Speisen gehen. Auch bei der Herstellung von Tomatensauce oder Pestos kann ein Teil der Zutaten durch Zucchini ersetzt werden.

Also rann an die Zucchini und die besten neuen Rezepte für Marmelade und Saucen einfach selber machen.

Ich würde mich freuen, wenn ihr mir Eure Zucchini-Rezepte hier zur Verfügung stellen würdet.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.