Tiramisu-Rhabarber-Torte

Tiramisu-Rhabarber-Torte

Tiramisu-Rhabarber-Torte
Tiramisu Rhabarber Torte
Tiramisu-Rhabarber-Torte: 1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne 4,83 von 5 Punkten, basieren auf 12 abgegebenen Stimmen. (Zum Bewerten auf die Sterne klicken)

Nicht nur an Muttertag oder Pfingsten schmeckt diese Torte.  Durch die säuerliche Fruchtigkeit vom Rhabarbar ist es eine sehr erfrischende Torte.

Rezept ist für eine Springform mit 28 cm Ø,
bei einer Springform mit 26 cm Ø sollte man einen hohen Tortenring benutzen.

Zutaten:
Biskuitboden:
5 Eier,
150 g Zucker,
70 g Speisestärke,
70 g Mehl,
1 P. Backpulver

Kompott:
1,2 kg Rhabarber,
100 g Zucker,
12 Blatt Gelantine

Creme:
500 g Magerquark,
500 g Mascarpone,
100 g Puderzucker,
150 ml Milch,
4 Blatt Gelantine,
200 g Löffelbiskuits

Deko:
500 ml Schlagsahne,
2 P. Sahnesteif,
2 P. Vanillezucker,
Kakaopulver zum Bestäuben

Zubereitung:

Biskuitboden:
Backofen auf 180°C Ober-/Unterhitze vorheizen.
Eier trennen. Eiweiß steifschlagen und dabei den Zucker einrieseln lassen. Eigelbe zufügen und unterrühren. Backpulver mit dem Mehl und der Speisestärke mischen. Gesiebt zu der Masse geben und unterheben. In eine gefettete Springform geben und für ca. 20 – 25 Minuten backen. Danach auskühlen lassen und längst halbieren.

Kompott:
Rharbarber säubern und in ca. 1 cm-Stücke schneiden. Etwas Wasser (ca. 50 ml) in einen großen Kochtopf geben. Rhabarberstücke hinzugeben und mit dem Zucker bestreuen. Ca. 1 Stunde ziehen lassen. Blattgelatine in kaltem Wasser einweichen. Rharbarber kochen bis er weich ist (ca. 15 Minuten). Topf vom Herd nehmen, eingeweichte Gelantine leicht ausdrücken, hinzugeben und unter Rühren auflösen. Komplett auskühlen lassen.

Creme:
Magerquark, Mascarpone, Puderzucker und die Milch vermengen und glatt rühren. Blattgelantine nach Packungsanleitung auflösen und ebenfalls nach dieser Anleitung mit der Creme vermengen.

Aufbau der Torte:
Um einen Biskuitboden einen Tortenring legen.

  • Hälfte der Creme auf den Boden verstreichen
  • eine Lage Löffelbiskuits auf der Creme verteilen
  • Hälfte des Kompotts über die Löffelbiskuits verteilen
  • restliche Creme über den Kompott verteilen
  • eine Lage Löffelbiskuits auf der Creme verteilen
  • restlichen Kompott über die Löffelbiskuits verteilen
  • mit dem 2. Biskuitboden abdecken

Am besten über Nacht im Kühlschrank ziehen lassen (mindestens aber 5 Stunden).

Deko:
Schlagsahne mit Sahnesteif und Vanillezucker steifschlagen. Torte mit der Sahne rundherum bestreichen, mit dem Kakopulver garnieren oder nach eigenem Wunsch dekorieren.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.