Birnenkuchen

Birnenkuchen mit Mandeln, Sahne und Pudding

Birnenkuchen
Birnenkuchen

Dieser Birnenkuchen erinnert ein wenig an einen Bienenstich. 

Sehr fruchtig und lecker

Birnenkuchen mit Mandeln, Sahne und Pudding

Von Veröffentlicht:

  • Vorbereitung:
  • Koch-/ Backzeit:
  • Fertig in:

Dieser Birnenkuchen erinnert ein wenig an einen Bienenstich.

Zutaten

Zubereitung

  1. Teig: Die Butter/Magarine in kleineren Stücken in eine Rührschüssel geben. Zucker, Ei und eine Prise Salz zufügen und mit dem Rührgerät (mit Knethaken) gut verrühren. Backpulver mit dem Mehl vermengen und in die Rührschüssel geben. Alles mit dem Rührgerät gut verkneten. Nochmals mit den Händen durchkneten, zu einer Kugel formen und in einen Gefrierbeutel geben. Diesen für ca. 45 Minuten im Kühlschrank ruhen lassen. Den Boden einer Springform mit Backpapier bespannen und die Ränder einfetten. Den kalten Teig aus dem Kühlschrank nehmen, nochmals mit den Händen durchkneten und auf den Boden der Springform verteilen. Dabei den Teig auch am Rand ca. 1,5 - 2 cm hochziehen.
  2. Belag: Birnen schälen, halbieren, entkernen und in Scheiben schneiden. Diese dann in der Springform auf dem Teig verteilen. Die Mandelblättchen darüber streuen.
  3. Guss: Milch, Sahne, Zucker und die Eier in einer Rührschüssel mit einem Schneebesen gut vermengen. Das Puddingpulver einrieseln lassen und klumpenfrei verrühren. Diese über die Birnen gießen.
  4. Im vorgeheitztem Backofen bei 180°C Ober-/Unterhitze für ca. 1 Stunde backen. Nach ca. 40 Minuten nachschauen, ob der Kuchen nicht zu dunkel wird. Sollte das der Fall sein, die Springform mit Alufolie für den Rest der Backzeit abdecken.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.