Raupe der Gemüsemotte

Raupe einer Gemüseeule

Raupe der Gemüsemotte
Raupe der Gemüsemotte

Die Gemüseeule (Lacanobia oleracea) ist ein Falter der in der Dämmerung und der Nacht unterwegs ist. Die Farben der Falter sind meist erdig braun mit einigen hellen Stellen. 

Die Gemüseeule ist ab dem Frühjahr unterwegs und legt ihre Eier an diverse krautige Pflanzen. Die Raupen der Gemüseeule bevorzugen, Salat, Kohl, Tomaten aber auch einige Sträucher. 

Ab Mai legen die Gemüseeulen ihre Eier ab. Die Raupen häuten sich einige male bis sie sich nach etwa 40 Tagen verpuppen. Die Farben der Raupen variieren je nach Wirtspflanze.

Raupe der Gemüsemotte
Raupe der Gemüsemotte in einer Tomate

Zur Zeit hilft nur absammeln, die Raupen können schnell ganze Pflanzen kahl fressen und machen auch vor Tomaten keinen halt.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.