Wermut Artemesia Absinthum

Erdflöhe vertreiben

Eigentlich ist die Überschrift ja schon falsch, Erdflöhe sind gar keine Flöhe. Vielmehr sind es Käfer die springen wie Flöhe und daher ihren Namen haben. Erdflöhe gehören zu der Gattung der Blattkäfer und werden so um die 4mm groß. Bei uns sind meist die sogenannten Kohlspeziallisten heimisch. Es gibt so viele Arten die Aufzählung würde den Rahmen sprengen, meist sind die Käfer schwarz bis grünblau aber auch schwarzgelb. Die Erdflöhe richten beträchtlichen Schaden an jungen Pflanzen an was dazu führen kann, das komplette Ernten ausfallen. Uns ist das bisher nicht passiert.
Erdflöhe zeigen eigentlich einen falschen Umgang mit dem Boden an.

Wermut Artemesia Absinthum
Wermut Artemesia Absinthum

Die Käfer bevorzugen verdichtete,krustige und trockene Böden. Durch Hacken und Mulchen kann man die Verbreitung schon aufhalten. Auch die Wege zwischen den Beeten sollten nicht vergessen werden. Denn hier trifft fast alles zu was die kleinen Käfer gut finden. Die Wege sind verdichtet und trocken. Hier reicht leichtes hacken oder harken mit dem Reche und auch gießen der Wege.
Mit einem Tee aus Wermut oder Rainfarn 1:1 vertreibt man die Käfer. Wie man Pflanzentees herstellt steht in diesem Artikel: Kräuter Brühen und Jauchen im Garten

Wir sind sie los, für dieses Jahr. Und wieder unter dem Motto keine Chemie im Garten!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.