Köln will die BuGa 2025

Wie der Kölner Stadtanzeiger am 16.12. gemeldet hat, will sich die Stadt Köln für die Bundesgartenschau im Jahr 2025 bewerben. So schön das für Köln wohl auch ist bleibt die Frage offen ob die geschätzten 100 Mio. Euro die zur Realisierung erforderlich sind auch aufgebracht werden können. Bis dahin ist ja noch einige Zeit und es fließt noch viel Wasser der Rhein hinab.
In Zeiten knapper Kassen stellt sich mir jedoch die Frage ob eine BuGa oder eine LaGa überhaupt noch in unsere Zeit passen. Wäre es nicht sinnvoller lieber insgesamt mehr für die Stadtbegrünung zu tun; Patenschaften für Grünflächen z.B.
Auch fände ich es zum Beispiel gut wenn unsere Stadtplaner mehr “Grün” in den Fußgängerzonen planen würden. Meist sind diese Flaniermeilen doch nur Betonwüsten. Aber wie dem auch sei wir bleiben am Ball und werden über den weiteren Stand der Dinge berichten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.