Balkenschroeter

Käfer im Garten: der Balkenschröter

Manche von Euch haben dieses Foto eine männlichen Balkenschröters bereits auf unserer Seite bei Facebook gesehen. Hier jetzt noch einige Daten zu diesem Käfer:

Der Balkenschröter ist oft auf Streuobstwiesen oder auf Flächen mit altem Baumbestand zu finden. Die Larven entwickeln sich in totem fauligen Holz das von Pilzen durchsetzt ist, davon ernähren sie sich auch. Die ausgewachsenen Käfer ernähren sich hauptsächlich von Baumsäften, die sie aus Wunden ihrer bevorzugten Speisebäume lecken. Diese Bäume sind hauptsächlich die Eiche und die Rotbuche.

Der männliche Käfer hat eine Größe von etwa 20-35 mm, die Weibchen werden zwischen 19-31mm groß. 

Wissenschaftlicher Name: Dorcus parallelopipedes
Ausgewachsene Käfer sind zwischen Mai und August zu finden.
Verbreitung: in ganz Europa
Volksnamen: kleiner Hirschkäfer

Besonders geschützt nach BNatSchG bzw. BArtSchV und in manchen Regionen auch auf einer “Roten Liste” gefährdeter Arten.
 

Balkenschroeter
Balkenschroeter Männchen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.