Eigenbau Gewächshaus

Gewächshaus selber bauen

Eigenbau Gewächshaus

Eigenbau Gewächshaus

Heute will ich einmal versuchen den Bau unseres Gewächshauses zu beschreiben. Als Sammler und Jäger, hat sich im Laufe der Zeit einiges an Baumaterial in meinem Kleingarten angesammelt. So stand vor einiger Zeit die Frage im Raum auf einem ungenutzten Platz ein Gewächshaus zu errichten. Kaufen wollte ich nicht, also kam nur selberbauen in Frage.

Mein Gewächshaus hat eine Grundfläche von ca. 6,5 m² was bisher absolut ausreichend war.
Gebaut habe ich aus Holzbalken, alten Fenstern, und Kunststoff-Wellplatten.

Als erstes habe ich das Ständerwerk gebaut. Dazu habe ich den Bauplatz vermessen und an den Ecken und jeweils an den Frontseiten in der Mitte Einschlaghülsen gesetzt. Diese Einschlaghülsen bekommt man im Baumarkt in diversen Größen, abhängig von den benutzten Vierkanthölzern. Bereits dabei habe ich aber die Größen der Fenster beachtet, damit ich diese später auch gut befestigen konnte.

Gewaechshaus Skizze

Gewaechshaus Skizze

Auf der Skizze ist das Grundgerüst denke ich gut zu erkennen. Nachdem ich die Pfosten gesetzt hatte, kamen die Verbindungen an den beiden Seiten und jeweils oberhalb der Pfosten drann. Die Seiten-Verbindungen habe ich mit Winkeln an den Pfosten befestigt. In diesem Zustand ist die Angelegenheit noch recht wackelig. Die Stabilität bekommt das Gewächshaus mit den Fenstern, deren Rahmen ja fest mit dem Gerüst verschraubt werden. Die große Fensterfront ist so ausgerichtet, das sie von Morgens bis in den Frühen Nachmittag Sonne erhält. Mein Gewächhaus steht mit dem niedrigen Ende vor einer Hecke. Die Nachmittags und Abendsonne gelangt also nur auf das Dach.  Das Dach habe ich als Satteldach konzipiert weil es am einfachsten zu bauen ist. Auf die oberen Querbalken kommt eine Lattung und darauf noch eine Querlattung.

Gewaechshaus

Gewaechshaus Fenster zum Lüften

Dann habe ich die Wellfolie aus Kunststoff darauf befestigt. Dazu gibt es extra Befestigungsmaterial.  Durch die Bauweise vor der Hecke habe ich auch die Seite des Gewächshauses die vor der Hecke steht nicht mit Fenstern versehen, sondern habe auch hier die Kunststoff-Wellplatten verwendet.

Damit die Fenster nicht durch die Feuchtigkeit des Bodens zu faulen anfangen, habe ich noch eine Lattung am Boden rund um das Gewächshaus zusammen mit einer alten Teichfolie befestigt und erst darauf die Fenster. So haben die Holzrahmen der Fenster keinen direkten Bodenkontakt und durch die Folie auch die Lattung nicht. Fast hätte ich es Vergessen, Ein Fenster das sich öffnen läßt ist wichtig, damit bei hohen Temperaturen kein Wärmestau entsteht und die Pflanzen nicht verbrennen.

Mit Kompost und Erde aufgefüllt können die Tomaten und Gurken ect.. wachsen und gedeihen.

6 Gedanken zu „Gewächshaus selber bauen“

  1. Absolut tolles Gewächshaus! Das hat uns gleich inspiriert, dass nicht alles immer neu, teuer und perfekt sein muss. Wir überlegen schon so lange, wie wir es bauen wollen. So wird noch Brauchbares verwertet und es sieht viel spannender aus als jedes gekaufte Gewächshaus. Vielen Dank für diese schöne Idee.
    Lg Christiane und Andreas

    1. :-)
      Dann drücke ich mal die Daumen das Euer Bauvorhaben auch gelingt…

      Tipp: Ich hatte es glaube eich schon irgendwo geschrieben aber das macht ja nichts; alte Fenster kann man oft beim Glaser umsonst oder gegen eine kleine Spende bekommen…
      LG Andreas

    1. Ja eben. Aber Spaß beiseite meist sind die Fensterbauer Froh wenn sie alte Fenster los werden, das spart Entsorgungskosten.

  2. Danke für die prompte und ausführliche Beschreibung! Große Klasse gemacht! Nun werde ich mich mal mit unserem einheimischen Glaser in Verbindung setzen, auf dass er bei der nächsten Sanierung nicht wieder einen Container für die ausgebauten Fenster bestellt … ;-)
    Vielen Dank nochmals für’s Einstellen dieser sehr hilfreichen Anleitung.
    Liebe Grüße aus Thüringen!
    ABBAsolut

    1. Dann wünsch ich mal viel Glück bei der Fenstersuche… eine Kiste Bier für die Monteure könnte auch helfen :D
      LG Andreas

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>