Apfelkuchen ohne Backen

Apfelkuchen ohne Backen

Eine kleine Torte oder einen Kuchen ohne Backen kann man einfach mit Löffelbiskuit herstellen. So ist auch der Apfelkuchen ohne Backen entstanden. Schnell in der Zubereitung, macht auch Kindern Spaß wenn sie mithelfen können und schmeckt immer frisch und lecker.

Hier die Zutaten für den Apfelkuchen ohne Backen

Löffelbiskuit je nach Größe der Form so viele das der Boden zweimal ausgelegt werden kann.

Ich habe für meinen Kuchen einen rechteckigen Backrahmen von 24×20 cm genommen, möglich ist aber auch eine kleine Springform.

1 Kg Äpfel
300 ml Milch
1 Pck. Vanillepuddingpulver
1/2 TL Zimt
2 EL Zucker
1 EL Rum Rosinen

400 ml Sauerrahm
200 ml Schlagsahne
Sahnesteif
1 Pck.Vanillezucker

Puderzucker / Zimt

Zubereitung:

Die Äpfel schälen, vierteln und vom Kerngehäuse befreien. Dann in kleine Stücke schneiden. Von der Milch 100ml abnehmen und zusammen mit dem Zucker und dem Puddingpulver glatt rühren. Die restliche Milch mit den Äpfeln für 15 Minuten bei kleiner Hitze köcheln lassen. Dann den Zimt zugeben und die Rum Rosinen. Jetzt den Pudding zugeben alles miteinander verrühren und nochmalkurz aufkochen lassen.

Den Backrahmen oder die Springform mit einer Schicht Löffelbiskuit auslegen (passend zuschneiden). Dann das Kompott darüber verteilen und eine weitere Schicht Biskuit auflegen.

Für den Belag den Sauerrahm mit dem Vanillezucker verrühren und die Schlagsahne mit dem Sahnesteif fest schlagen. Dann die Sahne vorsichtig unter den Rahm heben. Diese Mischung auf dem Kuchen glatt verstreichen. Mit etwas Puderzucker/Zimt Gemisch bestreuen.

Vor dem Servieren sollte der Kuchen mindestens 4-5 Stunden kaltgestellt werden, besser über Nacht dann zieht der Biskuit gut durch.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.