Schlagwort-Archive: Windbeutel

Windbeutel aus Brandteig schnell gemacht

Windbeutel
Windbeutel mit Erdbeeren und Sahne
Windbeutel aus Brandteig schnell gemacht: 1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne 5,00 von 5 Punkten, basieren auf 6 abgegebenen Stimmen. (Zum Bewerten auf die Sterne klicken)

Diese Windbeutel schmecken mit vielerlei Füllung, fruchtig oder pikant
je nach Geschmack. Der Brandteig für die Windbeutel ist schnell gemacht.

Zutaten:

125 ml Wasser
100 g Butter
200 g Mehl
1 Ei
…. später kommt noch in den Teig…
3 Eier
1 Messerspitze Backpulver

für die Füllung
1 Becher Schlagsahne
1 Beutel Sahnesteif
50 g Zucker
Obst nach Geschmack

Zubereitung:

  • Backblech mit Backpapier auslegen und den Backofen auf 175° C Umluft
    oder 200° C Ober- Unterhitze vorheizen.
  • In einem Kochtopf Butter und Wasser zum kochen bringen
  • die gesamte Menge Mehl auf einmal dazu geben und mit einem Kochlöffen rühren bis ein Teigkloß entsteht.
  • den Topf von der Herdplatte nehmen und noch ein Ei unterrühren
  • der Teig kann jetzt für 10 Minuten etwas abkühlen
  • dann werden noch 3 Eier und am Schluß eine Messerspitze Backpulver untergerührt.
  • Mit Löffeln oder einer großen Sterntülle am Spritzbeutel kann der Teig nun in kleinen Häufchen auf dem Backblech verteilt werden. Abstand lassen denn die Windbeutel gehen auf.
  • für 20-25 Minuten werden die Windbeutel jetzt gebacken. Wichtig, damit die Windbeutel nicht zusammenfallen die Backofentür die ersten 10 Minuten nicht öffnen.
  • nach dem Backen kommen die Windbeutel gleich zum abkühlen auf ein Backrost und werden auch sofort aufgeschnitten.
  • Mit Sahne und Früchten gefüllt und mit etwas Puderzucker bestäubt können die Windbeutel angerichtet werden.

 

Windbeutelkuchen Windbeuteltorte

Nach dieser Windbeuteltorte werden wir immer wieder gefragt. Sie ist leicht zu machen und kommt bei Jung und Alt gut an.

Das Rezept haben wir etwas geändert (neue Version). So könnt ihr die Windbeuteltorte entweder mit Gelierzucker oder mit Gelatine zubereiten.

Zutaten:

Bisquitboden:
200 g Margarine,
2 Eier,
1 Tasse Zucker,
1,5 Tassen Mehl,
1 TL Backpulver

Füllung:
2 Becher Schmand,
8 EL Gelierzucker,
2 Becher Sahne

Füllung (Neue Version):
2 Becher Schmand,
2 Becher Sahne,
60 g Zucker,
1 Pck. Vanillin Zucker
6 Blatt Gelatine weiß

Belag:
1 großes Pck- TK-Windbeutel (250 g),
500 g rote Grütze,
1 Pck roter Tortenguss


Zubereitung:

Bisquitboden
Margarine mit Eiern und Zucker schaumig schlagen und mit Backpulver vermischtes Mehl unterrühren. Je nach Verwendung in eine gefettete Spring- oder Tortenbodenform füllen und bei 160°C ca. 30 – 40 min backen.

Belag / Füllung
Schmand mit Gelierzucker schlagen. Sahne steif schlagen und unter die Schmandmasse heben. Um den Boden einen Tortenring
legen und die Hälfte der Gussfüllung darauf geben. Windbeutel leicht in die Masse drücken und die restliche Füllung darauf geben. Die rote Grütze erhitzen, das Tortengusspulver einrühren und auf der Füllung verteilen. Kalt stellen.

Belag / Füllung (Neue Version)
Schmand mit Zucker und Vanillin Zucker schlagen. Sahne steif schlagen. Gelatine nach Packungsanweisung einweichen und auflösen. Dann die Gelatine in eine Rührschüssel geben und mit einem Eßlöffel der Schmandmasse verrühren. Dann die Restliche Schmandasse unterrühren und zum Schluß die Sahne unterheben. Um den Boden einen Tortenring
legen und die Hälfte der Füllung darauf geben. Windbeutel leicht in die Masse drücken und die restliche Füllung darauf geben. Die rote Grütze erhitzen, das Tortengusspulver einrühren und auf der Füllung verteilen. Kalt stellen.