Schlagwort-Archive: Torte

Kiwi Frischkäse Torte

Zutaten:

Boden Zutaten:
250g Löffelbiskuits,
150 g Butter

Füllung Zutaten:
200 g Frischkäse,
Saft von 1 Zitrone,
2 Pck. Vanillezucker,
1 Pck. Götterspeise Zitrone,
100 g Zucker,
0,5 l Sahne

1-2 Kiwis


Zubereitung:

Löffelbiskuits mit einer Teigrolle fein zerkleinern (2Stück zurückbehalten) und mit der Butter vermengen. Eine Springform einfetten, die Biskuitmasse auf den Boden verteilen und mit der Hand flachdrücken. Die Götterspeise mit 1 Tasse kaltem Wasser anrühren und ca. 10 min. quellen lassen. Anschließend unter Rühren erhitzen, bis die Götterspeise gelöst ist, etwas abkühlen lassen. Käse, Zitronensaft, Zucker, Vanillezucker und die Götterspeise in einer Schüssel gut verrühren und die steifgeschlagene Sahne unterziehen. Die Creme auf dem Boden gleichmäßig verteilen und über Nacht in den Kühlschrank stellen. Vor dem Servieren die 2 Löffelbiskuits zerbröseln, auf die Torte streuen und mit Kiwi-Stückchen verzieren.

2-3 Tagekuchen

2-3 Tagekuchen
2-3 Tagekuchen
2-3 Tagekuchen: 1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne 2,44 von 5 Punkten, basieren auf 9 abgegebenen Stimmen. (Zum Bewerten auf die Sterne klicken)

Zutaten:

Teigzutaten:
200 g Margarine,
180 g Zucker,
4 Eier,
250 g Mehl,
2 TL Backpulver,
2 EL Kakao

Füllungszutaten: 

500 g Sahne,
175 g Zucker,
3 P. Vanillinzucker,
1 P. Sahnesteif,
500 g Schmand,
1 Schnapsglas Rum,
0,5 Glas Aprikosenmarmelade

Verzierungzutaten:

Einfache Version:
0,5 B Sahne,
1 EL Zucker,
1 P Sahnesteif,
Kakaopulver

Vorschlag lt. Bild:
1 B Sahne,
1 EL Zucker,
1 P Sahnesteif,
gehobelte Mandeln,
Schokoraspeln,
Kakaopulver zum Bestäuben


Zubereitung:

Teig:

Magarine und Zucker schaumig rühren. Die Eier nach und nach zufügen. Das mit Backpulver gemischte Mehl unterrühren. 1/3 des Teiges als hellen Boden verwenden. Zu den restlichen 2/3 des Teiges das Kakaopulver hinzufügen und gut verrühren. Diesen Kakaoteig halbieren. Jeweils die Drittel in eine gefettete Springform geben und diese Böden im vorgeheiztem Backofen bei 175°C ca. 15 Minuten backen.

Füllung:

Die Sahne mit dem Zucker, Vanillinzucker und dem Sahnesteif zu einer festen Sahne schlagen. Den Schmand und den Rum unter die Sahne heben.

Um einen Kakaoboden einen Tortenring legen. Mit der Hälfte der Aprikosenmarmelade bestreichen und die Hälfte der Sahne-Schmandmischung darauf glatt streichen. Den hellen Tortenboden auf diesen legen und mit der restlichen Aprikosenmarmelade bestreichen und darauf den Rest der Sahne-Schmandmischung streichen. Auf dieses dann den zweiten Kakaoboden legen. Mit Alufolie abdecken und 2 – 3 Tage im Kühlschrank ziehen lassen.

Verzierung:

Einfache Version:

Sahne, Zucker und Sahnesteif zu einer festen Sahne schlagen. Die komplette Torte dünn mit dieser Sahne bestreichen und mit Kakaopulver bestäuben.

Vorschlag lt. Bild:

Sahne, Zucker und Sahnesteif zu einer festen Sahne schlagen. Mit 1/3 die Torte von oben und den Seiten gleich dick bestreichen. 2/3 der Sahne in einen Spritzbeutel füllen und mit Sahnetupfern (wie im Bild) verzieren. Diese leicht mit Schokoraspeln bestreuen. Die Mitte der Torte mit Kakaopulver bestäuben. Den Tortenrand mit den gehobelten Mandeln verzieren.