Schlagwort-Archive: Torte

Frankfurter Kranz (Rezept mit Video)

Frankfurter-Kranz
Frankfurter-Kranz
Frankfurter Kranz (Rezept mit Video): 1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne 4,47 von 5 Punkten, basieren auf 30 abgegebenen Stimmen. (Zum Bewerten auf die Sterne klicken)

Auf jeder Kaffeetafel gern gesehen, früher wie heute.Torten mit Buttercreme kommen wieder in Mode, sie schmecken ja auch gut.

Zutaten:

für den Teig
200g Butter
300g Zucker
6 Eier
Salz
1 Fl. Rum Aroma
300g Mehl
100g Speisestärke
4 gest. Teelöffel Backpulver

für die Buttercreme
1 Pkg. Vanille Pudding Pulver
100g Zucker
500ml Milch
200g Butter

für die Füllung 1 1/2 Gläser Johannisbeergelee

Deko Krokant und etwas von dem Gelee


Zubereitung

Teig: Butter und zucker schaumig rühren, nach und nach die Eier dazu geben. Eine Priese Salz und 1 Fl. Rum Aroma zufügen. Wenn der Teig anfängt Blasen zu schlagen Mehl und Stärke mit dem Backpulver mischen und langsam unterrühren. Den Teig in eine gefettete und panierte Frankfurter-Kranz-Form geben und bei 175°C für etwa 35-45 Minuten backen.
Den Kranz etwas auskühlen lassen und aus der Form stürzen.

Für die Buttercreme: Pudding nach Packungsvorschrift zubereiten und kalt rühren. Den Pudding zusammen mit der Butter zu einer Buttercreme verarbeiten. Abschmecken und evtl etwas Puderzucker dazugeben.

Den Kranz in drei lagen mit einem Messer zerteilen, auf die unterste Schicht etwas Rum träufeln. Darauf dann Gelee verteilen und anschließend Buttercreme. Die zweite Schicht auflegen und genauso verfahren. Etwas Buttercreme aufheben. den Deckel aufsetzen und den Frankfurter Kranz mit der Buttercreme verstreichen. Dann Krokant auf dem Frankfurter-Kranz verteilen und mit Tupfern von Buttercreme und Gelee garnieren.

Sekt Sahne Torte (Rezept mit Video)

Sekt-Sahne-Torte
Sekt-Sahne-Torte
Sekt Sahne Torte (Rezept mit Video): 1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne 4,09 von 5 Punkten, basieren auf 11 abgegebenen Stimmen. (Zum Bewerten auf die Sterne klicken)

Zutaten:

Boden:
200 g Margarine,
2 Eier,
1 Tasse Zucker,
1,5 Tassen Mehl,
1 TL Backpulver
Füllung:
500 ml Sekt,
3 Pck. Aranca-Mandarinen- od. Zitronencreme ohne Kochen,
400 ml Sahne,
2 Pck. Sahnesteif

Verzierung:

geraspelte Blockschokolade


Zubereitung:

Boden:

Margarine mit Eiern und Zucker schaumig schlagen und mit Backpulver vermischtes Mehl unterrühren. Eine Springform mit Backpapier auslegen und mit dem Teig befüllen. Im vorgeheitztem Backofen (Umluft: 160°C / Ober-/Unterhitze: 180°C) ca. 25 – 35 Minuten abbacken. Danach gut auskühlen lassen.

Füllung:

Den Sekt in eine Rührschüssel geben und die Aranca-Creme mit dem Rührgerät einrühren und so lange schlagen, wie es auf der Verpackung angegeben ist. Sahne mit Sahnesteif fest schlagen und unter die Creme ziehen. Einen Tortenring um den Boden legen und die Crememasse einfüllen. Einige Stunden kalt stellen. Vor dem Servieren mit geraspelter Blockschokolade verzieren.

Schwarzwälder Torte (andere Art)

Schwarzwälder Torte (andere Art)
Schwarzwälder Torte (andere Art)
Schwarzwälder Torte (andere Art): 1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne 4,50 von 5 Punkten, basieren auf 2 abgegebenen Stimmen. (Zum Bewerten auf die Sterne klicken)

Zutaten:

Boden:
80 g Margarine
80 g Zucker
4 Eier
ca. 150 g Kuvertüre (Zartbitter)
1 Preise Salz
1 Pck Backpulver
200 g gem. Haselnüsse
evtl. Rum zum beträufeln des Bodens

Belag:
2 Glas Sauerkirschen
0,5 l Kirschsaft
2 Pck Tortenguß
4 Eßl Zucker
3 Becher Sahne
Sahnesteif
2 Pck V-Zucker
2 Eßl Zucker


Zubereitung:

Boden:
Margarine, Zucker und Eigelb schaumig rühren. Salz, Backpulver und gem Haselnüsse hinzugeben und unterheben. Kuvertüre auflösen und unterrühren. Geschlagenes Eiweiß unterrühren. In einer gefettete Springform geben und bei 150 – 160° C ca. 30 min backen. Auskühlen lassen.

Belag:
Boden aus der Springform nehmen, Tortenring drum und mit den Kirschen belegen.
Kirschsaft, Tortenguß und Zucker aufkochen und über die Kirschen geben. Erkalten lassen.
Die Sahne (mit entsprechend Sahnesteif) steif schlagen. Tortenring entfernen und den Kuchen mit Sahne bestreichen. Verzieren mit Schokoflocken oder Streussel.

Mandarinen Käsekuchen (Rezept mit Video)

Mandarinen Käsekuchen (Rezept mit Video): 1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne 3,29 von 5 Punkten, basieren auf 14 abgegebenen Stimmen. (Zum Bewerten auf die Sterne klicken)
Mandarinen Kaesekuchen
Mandarinen Käsekuchen

Zutaten

125 g Butter oder Margarine,
250 g Mehl,
1 Pkg Backpulver,
350 g Zucker,
1 Prise Salz,
1 Ei,
ca. 850 g Mandarinen,
200 ml Sahne,
500 g Magerquark,
3 Eigelb,
1 Pkg. Vanillinzucker,
1 Pkg. Vanillepuddingpulver,
3 Eiweiß,
Sahnesteif


Zubereitung

Teig
Butter (Margarine), 100 g Zucker, Mehl und Backpulver eine priese Salz und das Ei verkneten. Den Teig in Folie verpacken und für ca 30 Minuten in den Kühlschrank legen.

Füllung
Von dem Teig etwa 1/4 für den Rand aufheben. Die gefettete Springform mit dem Teig auslegen und mit dem restlichen Teig einen Rand bilden.
Die abgetropften Mandarinen auf dem Boden verteilen.
Für die Käsemasse den Quark die 3 Eigelb das Vanillepuddingpulver, den Vannilinzucker verrühren und die geschlagene Sahne unterheben.
Die Quarkmasse über die Mandarinen auf den Teig geben und verteilen.
Den Kuchen bei 180° (160° Umluft) für 60 Minuten backen.

Baiser Haube
Die 3 Eiweiß mit dem restlichen Zucker und etwas Sahnesteif schlagen.
Die Baisermasse auf dem noch warmen Kuchen verteilen und diesen weitere 15 Minuten backen bis das Baiser Farbe hat.

Ostertorte mit Marzipandecke

Ostertorte mit Marzipandecke
Ostertorte mit Marzipandecke
Ostertorte mit Marzipandecke: 1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne 4,05 von 5 Punkten, basieren auf 19 abgegebenen Stimmen. (Zum Bewerten auf die Sterne klicken)

Zutaten:

Bisquitboden:
3 Eier,
3-4 EL warmes Wasser
150 g Zucker,
100 g Mehl,
100 g Mondamin
3 TL Backpulver
1 Pck Vanillinzucker

Füllung:
Schw. Johannisbeergelee
2 Pck Sahnesteif
2 Becher Sahne
gem. Haselnüsse

Belag:
Marzipan – Tortendecke,
Marzipan Verzierungen


Zubereitung:

Bisquitboden
Eiern trennen, Eigelb mit dem Wasser und dem Zucker schaumig schlagen. Eiweiß steif schlagen und auf die Eigelbmasse geben. Mehl, Stärke und Backpulver vorsichtig unterheben. In eine gefettete Springform füllen und bei 175°C ca. 20 – 30 min backen.

Füllung und Deko
Den Boden einmal längs durchschneiden. Sahne mit Sahnesteif fest schlagen und mit den gemalenen Haselnüssen vermischen. Nach Geschmack etwas Zucker zugeben. Den Boden mit dem Schwarzen-Johannisbeergelee bestreichen. Einen Tortenring benutzen und die Sahne-Haselnuss- Füllung aufstreichen. Die andere Hälfte des Bodens als Deckel aufsetzen. Marzipanmasse mit etwas Puderzucker zu einer Decke ausrollen (oder fertige Tortendecke aus Marzipan benutzen) und auf die Torte legen. Nach belieben mit Marzipanfiguren dekorieren.

Windbeutelkuchen Windbeuteltorte

Nach dieser Windbeuteltorte werden wir immer wieder gefragt. Sie ist leicht zu machen und kommt bei Jung und Alt gut an.

Das Rezept haben wir etwas geändert (neue Version). So könnt ihr die Windbeuteltorte entweder mit Gelierzucker oder mit Gelatine zubereiten.

Zutaten:

Bisquitboden:
200 g Margarine,
2 Eier,
1 Tasse Zucker,
1,5 Tassen Mehl,
1 TL Backpulver

Füllung:
2 Becher Schmand,
8 EL Gelierzucker,
2 Becher Sahne

Füllung (Neue Version):
2 Becher Schmand,
2 Becher Sahne,
60 g Zucker,
1 Pck. Vanillin Zucker
6 Blatt Gelatine weiß

Belag:
1 großes Pck- TK-Windbeutel (250 g),
500 g rote Grütze,
1 Pck roter Tortenguss


Zubereitung:

Bisquitboden
Margarine mit Eiern und Zucker schaumig schlagen und mit Backpulver vermischtes Mehl unterrühren. Je nach Verwendung in eine gefettete Spring- oder Tortenbodenform füllen und bei 160°C ca. 30 – 40 min backen.

Belag / Füllung
Schmand mit Gelierzucker schlagen. Sahne steif schlagen und unter die Schmandmasse heben. Um den Boden einen Tortenring
legen und die Hälfte der Gussfüllung darauf geben. Windbeutel leicht in die Masse drücken und die restliche Füllung darauf geben. Die rote Grütze erhitzen, das Tortengusspulver einrühren und auf der Füllung verteilen. Kalt stellen.

Belag / Füllung (Neue Version)
Schmand mit Zucker und Vanillin Zucker schlagen. Sahne steif schlagen. Gelatine nach Packungsanweisung einweichen und auflösen. Dann die Gelatine in eine Rührschüssel geben und mit einem Eßlöffel der Schmandmasse verrühren. Dann die Restliche Schmandasse unterrühren und zum Schluß die Sahne unterheben. Um den Boden einen Tortenring
legen und die Hälfte der Füllung darauf geben. Windbeutel leicht in die Masse drücken und die restliche Füllung darauf geben. Die rote Grütze erhitzen, das Tortengusspulver einrühren und auf der Füllung verteilen. Kalt stellen.

Kiwi Frischkäse Torte

Zutaten:

Boden Zutaten:
250g Löffelbiskuits,
150 g Butter

Füllung Zutaten:
200 g Frischkäse,
Saft von 1 Zitrone,
2 Pck. Vanillezucker,
1 Pck. Götterspeise Zitrone,
100 g Zucker,
0,5 l Sahne

1-2 Kiwis


Zubereitung:

Löffelbiskuits mit einer Teigrolle fein zerkleinern (2Stück zurückbehalten) und mit der Butter vermengen. Eine Springform einfetten, die Biskuitmasse auf den Boden verteilen und mit der Hand flachdrücken. Die Götterspeise mit 1 Tasse kaltem Wasser anrühren und ca. 10 min. quellen lassen. Anschließend unter Rühren erhitzen, bis die Götterspeise gelöst ist, etwas abkühlen lassen. Käse, Zitronensaft, Zucker, Vanillezucker und die Götterspeise in einer Schüssel gut verrühren und die steifgeschlagene Sahne unterziehen. Die Creme auf dem Boden gleichmäßig verteilen und über Nacht in den Kühlschrank stellen. Vor dem Servieren die 2 Löffelbiskuits zerbröseln, auf die Torte streuen und mit Kiwi-Stückchen verzieren.