Schlagwort-Archive: schoko

Bananen Schoko Kuchen

Heute haben wir ein schnelles Rezept Bröselkuchen. Der Boden besteht aus zerbröselten Keksen, dazu treffen Bananen und Schokolade auf leckeren Joghurt. Alles in allem eine runde Sache.

Bananen Schoko Kuchen

Schneller Kuchen durch Bröselboden trifft auf Banane und Schoko
Vorbereitungszeit 10 Min.
Zubereitungszeit 40 Min.

Equipment

  • Pürierstab
  • Küchenmaschine oder Handmixer

Zutaten
  

  • 350 g Butterkekse
  • 150 g Zucker
  • 1 Pck. Vanillezucker
  • 2 Stück Eier größe M
  • 80 g Speiseöl
  • 150 g Milch
  • 2 EL Backkakao
  • 1 Pck. Backpulver

Belag

  • 3 Stck Bananen
  • 600 g Joghurt
  • 2 Dosen gezuckerte Kondensmilch
  • 1 Stück Biozitrone

Anleitungen
 

  • Als erstes werden die Butterkekse zermahlen.
  • Dann die Eier mit dem Zucker und Vanillezucker schaumig schlagen. Nach und nach das Speiseöl dazugeben. Erst dann die Milch und den Backkakao zufügen und gut verrühren. Backpulver und Löffelweise die Butterkeksbrösel zugeben. Alles für ca. 4 Minuten verrühren. Den Boden einer Springform mit Backpapier bespannen und den Teig in die Form füllen. Im vorgeheiztem Backofen (Umluft 175°C) für 30 Minuten backen. Danach den Kuchenboden in der Springform nur leicht abkühlen lassen.
  • Die Schale der Zitrone abreiben und die Zitrone auspressen.
  • Die gezuckerte Dosenmilch, Joghurt, Zitronensaft und den Zitronenabrieb in einer Schüssel kurz mit einem Pürierstab verrühren, damit sich die Masse gut verbindet. Bananen schälen, längst halbieren und auf den noch warmen Kuchenboden verteilen. Die Joghurtmasse darüber geben. Mit Schokoblättchen oder geschmolzener Kuvertüre verzieren. Durch die Restwärme des Bodens beginnt die Masse zu stocken und wird fest. Damit der Kuchen die richtige Festigkeit bekommt über Nacht auskühlen lassen.

Werbung

 

Apfel-Schoko-Kuchen (vegan)

Apfel Schokokuchen (vegan)
Apfel Schokokuchen (vegan) als Blechkuchen

Apfel-Schoko-Kuchen (vegan): 1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne 3,38 von 5 Punkten, basieren auf 8 abgegebenen Stimmen. (Zum Bewerten auf die Sterne klicken)

Zutaten:

500 g Äpfel,
2 EL Zimt,
2 El Zitronensaft,
6 El Rum,
200 g Mehl,
130 g gehackte Haselnüsse,
3 El Kakao,
1 Prise Salz,
1 P. Backpulver,
1 P. Vanillezucker,
175 g Zucker,
120 ml Wasser,
150 g Margarine
Schokoglasur oder Puderzucker


Zubereitung:

Die Äpfel schälen, entkernen und in kleine Würfel schneiden. Diese dann mit dem Zimt bestreuen und mit Zitronensaft und Rum vermengen. Diese Fruchtmasse ca. 15 Minuten ziehen lassen.
Alle trockenen Zutaten in eine Rührschüssel geben und vermengen. Das Wasser mit der Margarine verrühren und langsam unter die Mehlmischung rühren. Dann die Apfelstücke mit der gezogenen Flüssigkeit zugeben. Eine Kranzform einfetten und mit Paniermehl ausstreuen. Den Teig einfüllen und glatt streichen. Im vorgeheiztem Backofen (Ober-/Unterhitze 200°C) ca. 60 Minuten backen. Nach 50 Minuten aber schon die Stäbchenprobe machen, ob der Kuchen evtl. schon durch ist. Sobald der Kuchen durch ist, aus dem Backofen nehmen und erkalten lassen. Nach Geschmack mit Schokoglasur bestreichen oder mit Puderzucker bestreuen.


Bemerkung:

Dieser Teig lässt sich auch super für Muffins verwenden.
Doppelte Rezeptmenge ist auch passend für ein Backblech mit Backkranz. Dann natürlich dementsprechend die Backzeiten anpassen.