Schlagwort-Archive: Salat

Rindersalat – Rindfleischsalat für die nächste Party

Rindfleischsalat, Rindersalat
Rindfleischsalat, Rindersalat
Rindersalat – Rindfleischsalat für die nächste Party: 1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne 3,88 von 5 Punkten, basieren auf 25 abgegebenen Stimmen. (Zum Bewerten auf die Sterne klicken)

So ein Rindfleischsalat oder Rindersalat ist genau das richtige Essen für die nächste Party, Toastbrot dazu und der Rindfleischsalat schmeckt super. Als Beilage sind auch Bratkartoffeln gut geeignet.

Zutaten:
1 Dose Champignons in Scheiben,
1 Knoblauchzehe,
etwas Butterschmalz,
200 g gekochtes Rindfleisch,
3 Gewürzgurken,
100 g Mais aus der Dose,
1 Zwiebel,
1 Apfel,
0,50 rote Paprika,
0,25 Tasse Rinderbrühe Instant,
2 EL Weißweinessig,
1 EL Speiseöl,
Salz,
Pfeffer

Zubereitung:
Champignions abtropfen lassen. Knoblauchzehe schälen und vierteln. Butterschmalz in einer Pfanne erhitzen, Knoblauch und die Pilze hinzugeben. Diese salzen und pfeffern. Die angebratenen Champignions herausnehmen (Knoblauch entfernen) und auskühlen lassen. Rinderfleisch in mundgerechte Stücke schneiden. Mais abtropfen lassen. Zwiebel schälen und in dünne Ringe schneiden. Apfel schälen und entkernen. Apfel, Gurken und Paprika würfeln. Alle festen Salatzutaten in eine Schüssel geben und vermengen. Rinderbrühe mit dem Essig und dem Öl verrühren und mit Salz und Pfeffer abschmecken. Über den Salat geben und vermengen. Den Salat mindestens eine halbe Stunde ziehen lassen. Evtl. nochmals mit Salz und Pfeffer abschmecken.

 

So viel grün kann nur gut sein

Doch, doch grün ist gut. Was auf dem Bild weiter unten nicht zu sehen ist, ist das viele unerwünschte Kraut. Ich benutze das Word “Unkraut” absichtlich nicht, denn es gibt kein UN-Kraut. Alle Pflanzen erfüllen einen Zweck und aus den meisten Kräutern läßt sich auch etwas nützliches herstellen.
In den Rezepten habe ich da z.B. Vogelmiere Quark aus Löwenzahn und Klee kann man auch tolle Sachen machen. Nicht zu vergessen die Brennesseln, die uns eine hervorragende Jauche und einen Pflanzenschutz bieten. Junge Blätter kann man zu Salat oder Tee verarbeiten. Also ihr seht schon wie ich zu “Unkraut” stehe. 
Aber trotzdem nach dem Regen der vergangenen Zeit hatte ich das Gefühl das eben nur diese Pflanzen wachsen wollten und unsere Nutzpflanzen und Gemüse eben nicht.
Nach den letzten Sonnentagen  ist das aber anders, alles wächst und gedeiht prächtig. Die verschiedenen Grüntöne sind immer wieder schön anzusehen. Bald beginnt die Bohnen, Erbsen und Karottenernte, die Zucchini schmecken schon wunderbar und auch die Kartoffeln können bald aus der Erde. Es wird Zeit das ich mir über die Nachbepflanzung gedanken mache und welches Wintergemüse dieses Jahr noch gepflanzt werden soll. Aber dazu später mehr.

Grün in Grün im Garten
Grün in Grün im Garten

Erdbeer Essig selber machen

Erdbeer-Essig selber machen
Erdbeer-Essig selber machen
Erdbeer Essig selber machen: 1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne 3,65 von 5 Punkten, basieren auf 20 abgegebenen Stimmen. (Zum Bewerten auf die Sterne klicken)

Jetzt, wo es viele Erdbeeren gibt, ist der richtige Zeitpunkt um Erdbeeressig herzustellen. Super als Geschenk und natürlich für die frischen Salate aus dem Garten.

Das Rezept ist ganz einfach.

Zutaten:

500 g Erdbeeren
1 Liter Apfelessig
1-2 TL Honig

Zubereitung:

Die Erdbeeren waschen und vierteln, zusammen mit dem Essig in einen Topf geben und leicht anwärmen, den Honig dazugeben. Wenn der Honig aufgelöst ist alles in ein Gefäß geben und abgedeckt für etwa 2 Wochen kühl stehen lassen. Dann abseihen und in kleine Faschen füllen.

Schneller Kritharaki Nudelsalat

Kritharaki-Nudelsalat
Kritharaki-Nudelsalat
Schneller Kritharaki Nudelsalat: 1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne 4,35 von 5 Punkten, basieren auf 23 abgegebenen Stimmen. (Zum Bewerten auf die Sterne klicken)

Dieser schnelle Kritharaki Nudelsalat, aus Nudeln die man fast für lange Reiskörner halten könnte, schmeckt zum Grillen, auf der nächsten Party, als leichter Nudelsalat oder zu Fleisch.
Verfeinern kann man das Rezept je nach Geschmack mit Käse (Feta oderMozzarella) und mit Tomaten sowie mit Gurken.

Zutaten:

500g Kritharaki-Nudeln
je 1 rote, gelbe, grüne Paprika
1 Dose Mais
5 Tüten Kräutermischung für Salat (z.B.  Salatkrönung Paprika)
20 EL Wasser
10 EL Öl
Pfeffer und Salz


Zubereitung

Nudeln nach Packungsvorgabe kochen, in der Zwischenzeit die Paprika in kleine Würfel schneiden und mit dem Mais in eine Schüssel geben.
Die Kräutermischung mit Öl und Wasser anrühren und überPaprika und Mais geben. Die Nudeln abschütten und abkühlen lassen. Dann die kalten Nudeln zum Gemüse geben und mit Salz und Pfeffer abschmecken. Den Salat einige Stunden vor dem Servieren Kalt stellen.

Die Eisheiligen sind vorbei

Pflanzen Makro
Pflanzen Makro

Die Eisheiligen sind vorüber und wir fangen an alles was noch zu pflanzen ist auch im Garten anzubauen. In den kommenden Tagen geht es richtig los. Doch bevor wir mit dem pflanzen und säen beginnen werden wir erstmal unsere Erdbeeren vor den Vögeln schützen. Ich habe ja nichts dagegen das sich die Amseln und Stare an den Früchten bedienen aber letztes jahr hatten wir deshalb kaum eine Ernte.

Also unser Tipp: Erdbeeren am besten noch bevor sie richtig in der Frucht stehen mit einem Vogelnetz abdecken.

Salat-Ernte
Salat-Ernte

Bereits im März habe ich in unserem Gewächshaus Salat ausgepflanzt. Wir habe dafür eine neue Sorte gewählt. Der Salanova Blattsalat hat sich inzwischen sehr gut entwickelt und wir sind schon fleißig am Salat essen.
Auch die zeitgleich gepflanzten Tomaten stehen gut und haben die ersten Blüten.

Gewächshaus für den Kleingarten.
Wir haben in unserem Kleingarten den Platz für ein selbst erbautes Gewächshaus das kann ich nur jedem empfehlen, ein Gewächshaus ist für jeden Garten eine Bereicherung. Für unser Gewächshaus haben wir alte Fenster und einige Vierkanthölzer verwendet. Das Dach ist aus durchsichtiger Wellfolie. Alles in allem hat unser Gewächshaus etwa 50,- € gekostet. Viele Sachen wie Schrauben und auch die Dachelemente haben wir von Gartennachbarn die aufgegeben haben oder einfach nur modernisiert. Die Fenster sind vom Fensterbauer der in einer Wohnsiedlung gerade Fenster getauscht hat und waren umsonst.

Doch nun wieder zu den Eisheiligen, sie sind vorbei und Erbsen und Bohnen (Busch und Sangen) kommen in die Erde. Auch noch einiges an Blumen werden wir aussäen. Die Kohlrüben haben wir im Gewächshaus vorgezogen und werden sie in den naächsten Tagen auch aufs Land pflanzen. Auch Blattsalat und einiges an Gemüse kommt noch dazu. Mit neuen Fotos aus dem Garten und Berichten über das Wachstum wird es weiter gehen.

 

Neue Gemüsepflanzen

Salanova Blattsalat
Salanova Blattsalat

Dieses Jahr habe ich mal eine neue Sorte Salat ausprobiert. Der Salanova Blattsalat soll durch seinen milden Geschmack und die leichte Zubereitung der Renner unter den Salatpflanzen werden… mal abwarten.

Die Fa. Rjik Zwaan hat diesen Salat gezüchtet, Ziel war es den Salat durch Kreuzung so zu züchten das sich der Salat mit einem Schnitt in Mundgerechte Stücke teilen lässt. Bin schon jetzt auf den Geschmack gespannt, der milder als bei herkömmlichen Sorten seien soll.

Im Gewächshaus ist jedenfalls das schnelle Wachstum enorm. Bereits nach einem Tag waren neue Blätter zu sehen.

Salanova Blattsalat im Gewächshaus
Salanova Blattsalat im Gewächshaus