Schlagwort-Archive: Sahnetorte

Aprikosen Schwarzbrottorte

Für die Zubereitung dieser Torte benötigt man neben den üblichen Zutaten auch Pumpernickel. Dieses dunkle Brot gibt dem Tortenboden seinen unverwechselbaren Geschmack. 

Pumpernickel wird für einige Süßspeisen gerne als Kontrast genommen.

Aprikosen Schwarzbrottorte

Von Veröffentlicht:

  • Koch-/ Backzeit:

eine fruchtige Sahnetorte in dessen Boden Pumpernickel verarbeitet sind.

Zutaten

Zubereitung

  1. Tortenboden: Für den Tortenboden eine Springform mit Backpapier auslegen, den Backofen auf 180°C ober-Unterhitze der 160°C Umluft vorheizen. Das Eiweiß sehr steif schlagen, die Pumpernickel fein zerbröseln. Butter und Zucker sowie Salz verrühren und nach und nach das Eigelb dazugeben. Mandeln, Pumpernickel und Milch zusammen mit dem Rum-Aroma und dem Backpulver unterrühren. Dann den Eischnee vorsichtig unterheben. Alles in die Springform füllen und glatt verstreichen. Dann den Tortenboden im unterem Drittel des Backofens für etwa 30 Minuten backen. Den Springformrand vorsichtig lösen und den Boden auf ein mit Backpapier belegtes Kuchenrost stürzen. Dann vorsichtig den Boden ablösen und den Tortenboden gut auskühlen lassen.
  2. Belag: Für den Belag die Aprikosen abtropfen lassen. Den Trotenboden mit dem Gelee bestreichen und anschließend die Aprikosen darauf verteilen. Einige Aprikosen als Deko zurückbehalten. Die Schlagsahne mit dem GelatineFix steif schlagen. Einen Tortenring um den Boden herumstellen und die Sahne auf den Aprikosen verteilen. Nun sollte die Torte für mindestens 2 Stunden in den Kühlschrank (besser über Nacht) bevor mit der Raspelschokolade und den restlichen Aprikosen dekoriert werden kann

Sekt Sahne Torte (Rezept mit Video)

Sekt-Sahne-Torte
Sekt-Sahne-Torte
Sekt Sahne Torte (Rezept mit Video): 1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne 4,09 von 5 Punkten, basieren auf 11 abgegebenen Stimmen. (Zum Bewerten auf die Sterne klicken)

Zutaten:

Boden:
200 g Margarine,
2 Eier,
1 Tasse Zucker,
1,5 Tassen Mehl,
1 TL Backpulver
Füllung:
500 ml Sekt,
3 Pck. Aranca-Mandarinen- od. Zitronencreme ohne Kochen,
400 ml Sahne,
2 Pck. Sahnesteif

Verzierung:

geraspelte Blockschokolade


Zubereitung:

Boden:

Margarine mit Eiern und Zucker schaumig schlagen und mit Backpulver vermischtes Mehl unterrühren. Eine Springform mit Backpapier auslegen und mit dem Teig befüllen. Im vorgeheitztem Backofen (Umluft: 160°C / Ober-/Unterhitze: 180°C) ca. 25 – 35 Minuten abbacken. Danach gut auskühlen lassen.

Füllung:

Den Sekt in eine Rührschüssel geben und die Aranca-Creme mit dem Rührgerät einrühren und so lange schlagen, wie es auf der Verpackung angegeben ist. Sahne mit Sahnesteif fest schlagen und unter die Creme ziehen. Einen Tortenring um den Boden legen und die Crememasse einfüllen. Einige Stunden kalt stellen. Vor dem Servieren mit geraspelter Blockschokolade verzieren.

Zebratorte

Zebratorte
Zebratorte
Zebratorte: 1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne 5,00 von 5 Punkten, basieren auf 1 abgegebenen Stimmen. (Zum Bewerten auf die Sterne klicken)

Zutaten:

Bodenzutaten:
3 Eier,
75 g Zucker,
1 P. Vanillezucker,
90 g Mehl,
1 P. Schokoladenpuddingpulver,
1 TL Backpulver

Belagzutaten:
10 Blatt Gelatine weiß,
4 Eigelb,
200 g Zucker,
250 ml Milch,
750 g Quark
Saft einer Zitrone,
0,5 l Sahne,
2 EL Kakao,
Schokostreusel


Zubereitung:

Zubereitung Boden:
Eier trennen und das Eiweiß steif schlagen. Zucker mit Vanillezucker mischen. Eigelbe mit 3 EL heißem Wasser cremig verrühren und das Vanille-Zuckergemisch dabei einrieseln lassen bis alles dickschaumig ist. Mehl mit Puddingpulver und Backpulver mischen. Über die Eiermasse sieben. Eischnee hinzugeben und alles unterheben. Springform fetten und leicht bemehlen. Die Bisquitmasse in die Form füllen und 25 Minuten (170°C Umluft, 190°C Ober-/Untehitze) backen lassen. Anschließend in der Form auskühlen lassen.

Zubereitung Belag:
Gelatine einweichen. Eigelbe mit Zucker und Milch glatt rühren, in einem Topf erhitzen und aufkochen lassen. Vom Herd nehmen, die Gelatine leicht ausdrücken, in den Topf geben und auflösen. Beiseite stellen und etwas abkühlen lassen. Quark mit dem Zitronensaft verrühren, Sahne steif schlagen. Quark unter die Eiermasse rühren, steifgeschlagene Sahne (4 gehäufte EL abnehmen und in den Kühlschrank stellen) unterheben. Creme halbieren und unter eine Hälfte 2 EL Kakao rühren. Bisquit aus der Form nehmen, auf eine Platte legen und mit einem Tortenring umschließen. Auf die Tortenmitte eine “Suppenkelle” helle Creme geben, darauf eine “Suppenkelle” Kakaocreme. In der selben Reihenfolge so weitermachen bis beide Cremes aufgebraucht sind. Dabei die Cremes nicht glatt streichen, da ansonsten das Muster nicht zu Stande kommt. Die Torte über Nacht in den Kühlschrank stellen. Mit der zurückgestellten Sahne und Schokostreuseln verzieren.