Schokokuss Dessert

Das ist mal ein recht einfaches Dessert-Rezept. Aber es kommt bei uns sehr gut an.

Zutaten:
100 g Kokosraspeln,
16 Schokoküsse,
250 g Magerquark,
500 ml Schlagsahne,
2 Pck. Sahnesteif,
2 EL Puderzucker,
1 kg Rote Grütze aus dem Kühlregal

Schokokuss Dessert

Zubereitung:
Kokosraspeln in einer beschichteten Pfanne ohne Fett rösten und auf einem Teller erkalten lassen
Waffelböden von den Schokoküssen trennen, grob klein hacken, Kirschwasser zugeben und ziehen lassen.
Den Rest der Schokoküsse in eine Schüssel geben, grob zerkleinern und mit dem Quark vermengen.
Sahne mit Sahnesteif und dem Puderzucker steifschlagen und unter die Quark-Schokokuss-Mischung rühren.
Geröstete Kokosflocken mit der Waffelmasse vermengen.
Dann die Massen in Portiongläser oder in einer Schüssel schichten.

3 Gedanken zu „Schokokuss Dessert“

  1. Hallo,
    ich verfolge die Seite schon eine ganze Weile, bin über youtube hier gelandet und habe schon einige Rezepte ausprobiert. Vor allem der mamorierte Käsekuchen kommt bei meinen Gästen immer wieder sehr gut an. Vielen Dank für das Rezept.
    Zu diesem Schokokussdessert habe ich noch einige Fragen:
    – Wieviele Portionen ergibt das ungefähr und kann ich den Rest einfrieren?
    – Brauche ich normal (große) oder kleine Schokoküsse?
    Das Dessert sieht wirklich sehr lecker aus.
    Liebe Grüße Kerstin

    1. Hallo Kerstin,
      Wir haben die normal großen benutzt und es gab eine Masse ausreichend für 6 Gläser (ist natürlich abhängig von den Gläsern) Einfrieren könnte klappen, habe ich aber noch nicht probiert….
      LG Andreas

Schreibe einen Kommentar zu Andreas Ring Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.