Holunderbluetensirup

Holunderblütensirup selbst gemacht

Holunderblueten
Holunderblüten
Holunderblütensirup selbst gemacht: 1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne 4,00 von 5 Punkten, basieren auf 29 abgegebenen Stimmen. (Zum Bewerten auf die Sterne klicken)

Holunder oder auch Holler wie er mancher Orts genannt wird ist ein super Gewächs.
Im Frühsommer ab Ende Mai können die Blüten verarbeitet werden und im Herbst die Früchte.

Der Holunder besitzt viele gute Eigenschaften, er enthält viel Vitamin C und die weiteren Inhaltstoffe regen Magen und Darm an. Auch bei Erkältungen wird der Holunder gerne als Hausmittel genommen, weil er schweißtreibend und schleimlösend wirkt.

Hier nun ein Rezept für einen Holundersirup der Kalt oder Warm erfrischend und lecker ist.

Für den Sirup werden 1 Kg Zucker mit 1 Liter Wasser und 30g Zitronensäure gemischt und aufgekocht.
Etwa 10 Blütendolden (Wichtig: die Blüten müssen ganz auf sein) werden gesammelt.

Holunderblueten auf einem Stück Papier
Holunderblueten auf einem Stück Papier

Die Blüten dann auf ein Blatt Papier stellen, so krabbeln viele Insekten einfach davon.  Vor der Zubereitung die Holunderblüten dann noch in einem Topf mit Wasser kurz abwaschen (kein fließendes Wasser – das würde die Blüten zerstören).

Eine Bio-Zitrone in Scheiben schneiden und abwechselnd mit den Holunderblüten in ein Glas schichten. Mit dem gekochtem Sirup auffüllen und verschlossen für 4-5 Tage an einem Warmen Platz aufstellen. Dann wird der Sirup durch ein Tuch gefiltert und in einem Topf kurz aufgekocht und noch heiß in Flaschen abgefüllt.

Holunderbluetensirup
Holunderblütensirup ansatz

Der Sirup schmeckt als Getränk mit Sprudel oder Sekt gemischt. Gerne auch als Erkältungsmittel heiß als Tee.

3 Gedanken zu „Holunderblütensirup selbst gemacht“

    1. Oh habe ich vergessen… Füge das Gleich noch ein.
      Für einen Ansatz also 1L Wasser 1Kg Zucker benötigt man etwa 30g Zitronensäure.

Schreibe einen Kommentar zu Andreas Ring Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.