Lasagne mit Rinderhack

Lasagne mit Rinderhack selber machen

Lasagne mit Rinderhack
Lasagne mit Rinderhack
Lasagne mit Rinderhack selber machen: 1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne 4,67 von 5 Punkten, basieren auf 9 abgegebenen Stimmen. (Zum Bewerten auf die Sterne klicken)

Lasagne mit Rinderhack und Tomaten kann man ganz einfach selber machen, auch vor der Zubereitung einer Béchamelsoße braucht man keine Scheu zu haben. Sie läßt sich ebenso leicht anfertigen.

Uns schmeckt die Lasagne richtig gut und wir wandeln das Rezept auch schon mal ab, zum Beispiel mit Paprika, Spinat und weiteren Zutaten – Experimentiert doch selber einmal und schreibt uns einen Kommentar wie ihr die Lasagne zubereitet.

Zutaten:
1 Bund Frühlingszwiebeln,
1 Knoblauchzehe,
5 EL Butter,
500 g Rinderhack,
Salz,
Pfeffer,
700 ml Rinderbrühe,
1 Lorbeerblatt,
1 Dose gehackte Tomaten (400 g),
1 EL getr. Oregano,
1 Prise Zucker,
50 g Mehl,
100 ml Schlagsahne,
100 g geriebener Parmesankäse,
200 g ger. Käse,
Muskatnuss,
ca 12 Lasagneblätter ohne vorkochen

Zubereitung:
Frühlingszwiebeln putzen und in Ringe schneiden.
Knoblauchzehe abziehen und fein würfeln.
1 EL Butter in einer Pfanne erhitzen,
Frühlingszwiebelringe und Knoblauch darin glasig dünsten.
Dieses dann herausnehmen und beiseite stellen.
Nochmals 2 EL Butter in die heiße Pfanne geben und das Hack darin krümelig braten. Mit Salz und Pfeffer würzen.
100 ml Rinderbrühe hinzugeben und ca. 5 Minuten bei großer Flamme kochen.
Die gegarten Zwiebelringe incl. Knoblauch, Oregano und die gehackten Tomaten zugeben und unterrühren. Nochmals mit Salz, Pfeffer, abschmecken und beiseite stellen.

Béchamelsoße wie folgt herstellen:
1EL Butter in einem Topf zerlassen.
Mehl hinzugeben und mit einem Holzlöffel unter Rühren andünsten bis sich beides gut verbunden hat.
600 ml Rinderbrühe nach und nach zugeben und zuerst kräftig mit dem Holzlöffel rühren, damit keine Klumpen entstehen.
Diese dann unter Rühren mit einem Schneebesen ca. 3 Minuten bei kleiner Hitze weiter köcheln lassen.
Herdplatte ausstellen, Sahne und die Hälfte des Parmesankäses unterrühren.
Topf von der Herdplatte nehmen und die Soße mit Salz, Pfeffer und Muskat abschmecken.

Backofen auf E-Herd 200°C, Umluft 180°C, Gas Stufe 4 vorheizen.
Eine rechteckige Auflaufform nehmen und mit 3 EL Béchamelsoße bestreichen.
Darauf eine Lage Lasagneblätter geben. So viele bis der Boden bedeckt ist. Falls sich die Blätter überlappen, an dieser Stelle noch etwas Béchamelsoße dazwischen geben. Darauf dann eine ca. 1 cm dicke Schicht von der Hackmasse geben.
Dann ein paar EL Béchamelsoße verteilen. Danach wieder mit Lasagneblätter abdecken. In dieser Reihenfolge fortfahren, bis alle Zutaten verbraucht sind.
Mit Lasagneblättern abschließen.
Die restliche Béchamelsoße verteilen. Restlichen Parmesankäse darüber streuen. Geriebenen Käse darüber verteilen. 1 EL Butter in Flökchen darüber verteilen.

Die Auflaufform auf die unterste Schiene des Backofens geben und diesen auf folgende Temperaturen runterschalten. E-Herd 180°C, Umluft 160°C, Gas Stufe 3.
Dann ca. 40 – 60 Mintuen im Backofen garen.
Sollte die Käsekruste in der Backzeit zu dunkel werden, mit Backpapier abdecken.

Vor dem Servieren für 5 – 10 Minuten ruhen lassen, die Lasagne kann dann besser portioniert werden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.