Markklößchen

Markklößchen als Suppeneinlage selber machen

Markklößchen sind eine sehr beliebte Einlage für Suppen, auch diese können leicht selbst gemacht werden und müssen nicht aus dem Supermarkt kommen. So kann man mit eigenen Gewürzen und Kräutern selber Markklößchen als Suppeneinlage herstellen.

Zutaten
2 Stück Rindermarkknochen,
1 Stück Ei,
Paniermehl (Semmelbrösel),
Salz,
Pfeffer,
1 EL gesch. Petersilie

Zubereitung:
Mark aus den Rindermarkknochen lösen, zerbröseln und in einer Pfanne zu Fett auslassen. In eine Schüssel sieben und soweit auskühlen lassen, daß das Ei nicht mehr gerinnen kann. Das Fett dann mit dem Ei aufschlagen. Soviel Paniermehl nach und
nach unterkneten bis ein gut formbare Masse entsteht. Petersilie hinzugeben, mit Salz und Pfeffer abschmecken und nochmals gut durchkneten. Den Markknochenteig zu kleinen Kugeln formen und in die heiße Suppe geben. Diese darf aber nicht mehr kochen. Die Markklößchen sind gar, sobald sie an der Oberfläche der Suppe schwimmen.

 

Ein Gedanke zu „Markklößchen als Suppeneinlage selber machen“

  1. also deine leberwurst habe ich heute gemacht,ich hoffe sie kommt gut raus! habe keinen wecktopf aber im herd auf einer pfanne mit wasser geht sicher auch .also dann wie machst du leberkäs? freundliche grüße !

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.