Stachelbeer-Käsekuchen

Käsekuchen mit Stachelbeeren aus der Kastenform

Stachelbeer-Käsekuchen
Stachelbeer-Käsekuchen aus der Kastenform
Käsekuchen mit Stachelbeeren aus der Kastenform: 1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne 4,30 von 5 Punkten, basieren auf 20 abgegebenen Stimmen. (Zum Bewerten auf die Sterne klicken)

Wenn die Stachelbeeren reif sind, steht er bei uns auf dem Tisch…

Wir lieben Käsekuchen und dieser Käsekuchen aus der Kastenform ohne Boden, dafür aber mit Stachelbeeren kommt bestimmt auch bei Euch gut an.

Zutaten:
250g Stachelbeeren
200g Zucker
4 Eier
1 P Vanillin-Zucker
1 Priese Salz
2 P Puddingpulver Vanille
500g Magerquark
400g Doppelrahm-Frischkäse

Zubereitung:
Die Stachelbeeren müssen geputzt und gewaschen werden. Die Blütenansätze und Stielenden werden entfernt. Dann läßt man sie auf einem Küchentuch abtropfen.
Eier, Zucker, Vanillin-Zucker und die Priese Salz werden schaumig gerührt.
Den Quark, den Frischkäse und das Puddingpulver vermischen und die Zucker-Ei Mischung unterheben.
Eine Kastenform ca. 30cm gut fetten und mit reichlich Paniermehl ausstreuen, damit der Kuchen später auch aus der Form geht. Abwechselnd Teig und Beeren in die Kastenform geben und den Kuchen bei 175°C (150°C Umluft) für 90 Minuten backen.

Den Kuchen aus dem Ofen nehmen und auf einem Küchenrost auskühlen lassen. Erst wenn der Kuchen richtig kalt ist vorsichtig aus der Form stürzen und anrichten.

4 Gedanken zu „Käsekuchen mit Stachelbeeren aus der Kastenform“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.