Gedeckter Apfelkuchen von Muttern

Manchmal sind die alten Rezepte einfach doch die besseren, jedenfalls finde ich das so. Apfelkuchen kann ich das ganze Jahr essen, in allen Variationen, aber am besten schmeckt mir immernoch der “Gedeckte Apfelkuchen”

Die Zubereitung ist in zwei Schritte aufgeteilt einmal wird der Teig zubereitet der dann eine Stunde ruhen sollte und in der Zwischenzeit wird die Apfelfüllung hergestellt.

Fangen wir auch gleich an.
Hier die Zutaten für den Gedeckten Apfelkuchen.

Zutaten für den Teig:

325 g Butter (weich)
180 g Zucker
2 Pck. Vanillezucker
2 Eier
600 g Mehl
Paniermehl

Zutaten für die Füllung:

1,5 Kg säuerliche Äpfel (z.B. Jonagold)
100 g Rosinen
2 EL Apfelschnaps oder Calvados
5 EL Zucker
4 EL Butter
6 EL Zitronensaft

Für den Belag:

1 Eigelb
2-3 EL Schlagsahne

200 g Puderzucker
2 EL Zitronensaft
2 EL Wasser

Die Rosinen für die Füllung werden mit Apfelschnaps oder Calvados beträufelt und beiseite gestellt. Alle Zutaten für den Teig mit Ausnahme des Paniermehls werden in einer Rührschüssel mit den Knethaken des Mixers vermengt und dann mit der Hand zu einem glatten Teig verknetet. Diesen Teigklumpen lässt man nun für ca. 1 Stunde an einem kühlen Ort ruhen.
In der Zwischenzeit werden die Äpfel gewaschen, geschält, geviertelt und vom Kerngehäuse befreit und dann in Spalten geschnitten. In einem großen Topf wird die Butter, der Zucker und der Zitronensaft aufgekocht. Darin werden dann die Apfelspalten gedünstet. Abkühlen lassen und mit den Rosinen vermengen.

Den Backofen auf 200° C Ober-/Unterhitze oder 175°C Umluft vorheizen.

Ein tiefes Backblech oder eine Fettpfanne werden mit Backpapier ausgelegt, Etwas mehr als die Hälfte des Teig wird auf dem Backblech ausgerollt und an den Rändern hochgedrückt. Mit einer Gabel den Boden einstechen. Dann das Paniermehl auf dem Boden verteilen. Nun kann Die Füllung auf dem Boden verteilt werden.
Den restlichen Teig auf einer bemehlten Arbeitsfläche dünn ausrollen. Evtl. noch Mehl verkneten. Die Teigplatte dann über das Nudelholz rollen und als Decke auf den Kuchen abrollen.

Den Gedeckten Apfelkuchen für etwa 45 Minuten backen. 10 Minuten vor ende der Backzeit den Kuchen mit dem Verquirltem Eigelb und der Sahne bestreichen. Nach dem Backen aus dem Puderzucker und dem Wasser sowie dem Zitronensaft einen Zuckerguss anrühren und auf dem noch warmen Kuchen verteilen.

 

2 Gedanken zu „Gedeckter Apfelkuchen von Muttern“

  1. Habe vor morgen Ihren Apfelkuchen zu backen. Eine Frage hab ich aber dazu. Warum 10 Minuten vor Backzeitende Eigelb und Sahne auf den Kuchen wenn anschließend noch Zuckerguß darauf kommt? Freue mich auf Ihre Antwort.

Schreibe einen Kommentar zu Kerstin Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.