Schlagwort-Archive: rezepte

Windbeutelkuchen Windbeuteltorte

Nach dieser Windbeuteltorte werden wir immer wieder gefragt. Sie ist leicht zu machen und kommt bei Jung und Alt gut an.

Das Rezept haben wir etwas geändert (neue Version). So könnt ihr die Windbeuteltorte entweder mit Gelierzucker oder mit Gelatine zubereiten.

Zutaten:

Bisquitboden:
200 g Margarine,
2 Eier,
1 Tasse Zucker,
1,5 Tassen Mehl,
1 TL Backpulver

Füllung:
2 Becher Schmand,
8 EL Gelierzucker,
2 Becher Sahne

Füllung (Neue Version):
2 Becher Schmand,
2 Becher Sahne,
60 g Zucker,
1 Pck. Vanillin Zucker
6 Blatt Gelatine weiß

Belag:
1 großes Pck- TK-Windbeutel (250 g),
500 g rote Grütze,
1 Pck roter Tortenguss


Zubereitung:

Bisquitboden
Margarine mit Eiern und Zucker schaumig schlagen und mit Backpulver vermischtes Mehl unterrühren. Je nach Verwendung in eine gefettete Spring- oder Tortenbodenform füllen und bei 160°C ca. 30 – 40 min backen.

Belag / Füllung
Schmand mit Gelierzucker schlagen. Sahne steif schlagen und unter die Schmandmasse heben. Um den Boden einen Tortenring
legen und die Hälfte der Gussfüllung darauf geben. Windbeutel leicht in die Masse drücken und die restliche Füllung darauf geben. Die rote Grütze erhitzen, das Tortengusspulver einrühren und auf der Füllung verteilen. Kalt stellen.

Belag / Füllung (Neue Version)
Schmand mit Zucker und Vanillin Zucker schlagen. Sahne steif schlagen. Gelatine nach Packungsanweisung einweichen und auflösen. Dann die Gelatine in eine Rührschüssel geben und mit einem Eßlöffel der Schmandmasse verrühren. Dann die Restliche Schmandasse unterrühren und zum Schluß die Sahne unterheben. Um den Boden einen Tortenring
legen und die Hälfte der Füllung darauf geben. Windbeutel leicht in die Masse drücken und die restliche Füllung darauf geben. Die rote Grütze erhitzen, das Tortengusspulver einrühren und auf der Füllung verteilen. Kalt stellen.

Pilzbohnen mit Hackepeter

Pilzbohnen mit Hackepeter
Pilzbohnen mit Hackepeter

Pilzbohnen mit Hackepeter: 1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne 5,00 von 5 Punkten, basieren auf 2 abgegebenen Stimmen. (Zum Bewerten auf die Sterne klicken)

Zutaten:

2 Dosen Brechbohnen,
500 g Schweinemett oder halb und halb, je nach Geschmack,
1 Ei ,
2 mittelgroße Zwiebeln,
1 Knoblauchzehe (wer dies nicht mag, einfach weglassen),
Bohnenkraut,
Salz,
Pfeffer,
Cheyennepfeffer


Zubereitung:

Die Bohnen wie gewohnt mit Bohnenkraut in einem Topf erhitzen. In der Zwischenzeit Zwiebeln schälen und in Würfel schneiden. Das Mett mit dem Ei, gewürfelte Zwiebeln und gepresste Knoblauchzehe vermengen. Mit den Gewürzen sehr scharf abschmecken. Das Mettgemisch mit Öl in einer großen Pfanne gekräuselt anbraten. Bohnen abgießen und zu dem Mett in die Pfanne geben und vermengen. Bei schwacher Hitze noch 5 – 10 min durchziehen lassen.


Bemerkung:

Dazu Salzkartoffeln oder Graubrot. Zum evtl. Nachwürzen Tabasco und Maggiwürze auf den Tisch.