Schlagwort-Archive: mikrowelle

Mikrowellen-Schwarzwälder-Kirschtorte

Mikrowellen Schwarzwälder Kirschtorte
Mikrowellen Schwarzwälder Kirschtorte
Mikrowellen-Schwarzwälder-Kirschtorte: 1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne 4,88 von 5 Punkten, basieren auf 8 abgegebenen Stimmen. (Zum Bewerten auf die Sterne klicken)

Einige Rezepte zum Backen mit der Mikrowelle habe ich ja schon hier im Blog. Heute zeige ich, das man auch eine Torte in der Mikrowelle backen kann.

Die Schwarzwälder-Kirsch-Torte kommt aus der Mikrowelle und ist in ca. 30 Minuten fertig zum servieren. Das ist keine Hexerei das ist die Mikrowelle

An Zutaten werden benötigt:

1 Glas entsteinte Sauerkirschen

für den Tortenboden:
200 g Butter
200 g Zucker
150 g Mehl
3 Eier
2 EL Kakao-Pulver
1 Prise Salz

für die Füllung:
100 ml Kirschsaft
1-2 EL Zucker
2 EL Kirschwasser
1 EL Speisestärke

für den Belag:
einige Kirschen
2 EL Zucker
400 ml Sahne
3 EL Kirschwasser

Zubereitung: (die Zeiten sind für eine 800-900 Watt Mikrowelle)

  • die Kirschen abtropfen abtropfen lassen und den Saft auffangen
  • Eine Mikrowellen geeignette Form oder Schüssel mit ca 24 cm Durchmesser fetten und den Boden mit einem gefetteten Backpapier auslegen
  • aus den Zutaten für den Teig einen Rührteig fertigen, alle Zutaten können gleich miteinander mit dem Handrührgerät vermischt werden
  • etwa die hälfte der Kirschen unter den Teig heben
  • den Teig in die Form füllen und folgendermaßen backen
  • bei 50 % Leistung für 9- 10 Minuten auf einem umgedrehten Teller
  • dann nochmal bei 100% für 2 Minuten
  • mit einem Hölzchen testen ob der Teig durchgebacken ist (es darf nichts kleben bleiben) sonst nochmal für 2 Minuten bei 100 %
  • den Tortenboden nun für 5 – 6 Minuten in der Form ruhen lassen
  • auf ein Gitter stürzen und das Backpapier abziehen
  • nun kann der Boden waagerecht in der hälfte geteilt werden
  • für die Füllung werden die Zutaten mit den restlichen Kirschen in einer Glasschüssel vermischt
  • dann kommt die Füllung bei 100% für etwa 3 Minuten in die Mikrowelle
  • die Füllung muß jetzt abkühlen
  • in der Zwischenzeit die Sahne mit dem Zucker steif schlagen und das Kirschwasser unterheben.
  • die hälfte der Sahne auf dem unteren Tortenboden verteilen und die kalte Füllung darüber verteilen
  • den anderen Tortenboden aufsetzen und mit Sahne bestreichen
  • Ein wenig Sahne für die Verzierungen aufheben und diese mit dem Spritzbeutel aufbringen.
  • wer mag kann nun noch mit Schokoraspeln weiter dekorieren.

 

 

5 Minuten Tortenboden aus der Mikrowelle

Es ist Sonntag, es kommen Gäste zum Kaffee und nun? Obst wäre ja da, zum belegen eines Tortenboden. Aber jetzt noch backen das dauert und rechtzeitig fertig wird der Kuchen dann auch nicht. DOCH!

Mit dem Tortenboden aus der Mikrowelle, der in nur 5 Minuten fertig ist.

5 Minuten Tortenboden
5 Minuten Tortenboden

Zutaten:

1 EL Wasser,
4 EL Öl,
3 Eier,
100 g Zucker,
1 Vanillezucker,
100 g Mehl,
0,5 Backpulver,
etwas Margarine zum Einfetten der Form

Silikonform für Tortenböden

Zubereitung:

Wasser, Öl und Eier in eine Schüssel geben und mit dem Handrührgerät aufschlagen. Zucker und Vanillezucker mischen, dazugeben und schaumig rühren. Backpulver unter das Mehl mischen, in die Schüssel geben und gut durchrühren. Silikonform einfetten und den Teig einfüllen. Bei 600 Watt in der Microwelle für 5 Minuten (dies ist Gerätebedingt) garen. Herausnehmen und ca. 10 Minuten in der Form auskühlen lassen. Dann den Boden aus der Form herausnehmen.

modifizierter Kuchen aus der Mikrowelle

modifizierter Kuchen aus der Mikrowelle: 1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne 3,00 von 5 Punkten, basieren auf 1 abgegebenen Stimmen. (Zum Bewerten auf die Sterne klicken)

Heute mal ein Rezept das ich über Facebook erhalten habe. An dieser Stelle mein Dank an Annette Bärli für das Rezept und das Foto.

Das Rezept basiert auf dem Schokoladenkuchen aus der Mikrowelle Rezept

3 Eier
100 g Kristallzucker
150 g Ananasjoghurt     (2oo g Becher minus 2 TL)
100 ml Öl
150 g Mehl
1 P. Backpulver
100 g feine Kokosflocken (die 2kg-Tüte muss nämlich mal endlich alle werden)
15 g schwach entöltes Kakaopulver
5 EL dunkle Schokostreusel

zusammen mischen wie gehabt. Ganz wichtig, wie ich jetzt weiß, ist die Form nicht nur ein zu ölen, sondern tatsächlich auch aus zu streuen. Sonst bleibt tatsächlich was drin kleben.

Und nun noch das Foto. Naja, schön sieht der Kuchen diesmal nicht wirklich aus…

Bärlis Mikrowellenkuchen
Bärlis Mikrowellenkuchen

Quark Griess Auflauf

Quark Grieß Auflauf
Quark Grieß Auflauf

Quark Griess Auflauf: 1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne 4,00 von 5 Punkten, basieren auf 2 abgegebenen Stimmen. (Zum Bewerten auf die Sterne klicken)

Zutaten:

500g Quark,
3 Eier,
3 EL Zucker,
3 EL Grieß,
1 P. Vanillezucker,
1/8 l Sahne,
Zitronensaft


Zubereitung:

Alle Zutaten verrühren, in ein Mikrowellengeeignetes Geschirr geben und bei 700 Watt
15-20 Minuten garen.


Bemerkung:

Zuerst geschnittenes Obst nach Geschmack in die Auflaufform geben.   Z. B.: Äpfel, Bananen, Pfirsiche etc.

Schokoladenkuchen aus der Mikrowelle

Schokoladenkuchen aus der Mikrowelle
Schokoladenkuchen aus der Mikrowelle

Schokoladenkuchen aus der Mikrowelle: 1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne 4,50 von 5 Punkten, basieren auf 6 abgegebenen Stimmen. (Zum Bewerten auf die Sterne klicken)

Zutaten:

3 Eier,
100 g Puderzucker,
1 EL Vanillezucker,
150 g Naturjoghurt,

Silikon-Kuchenform mit Glasboden
Silikon-Kuchenform mit Glasboden

100 ml Öl,
150 g Mehl,
1 P. Backpulver,
100 g gem. Haselnüsse,
80 g Instantkakaopulver

Hardware:

Silikonspringform mit Glasboden oder ähnlichen mikrowellengeeigneten Behälter


Zubereitung:

Eier mit dem Puderzucker und dem Vanillezucker aufschlagen. Joghurt und Öl hinzugeben und verrühren. Mehl mit Backpulver, gemahlenen Haselnüssen und dem Kakopulver mischen, hinzufügen und zu einem glatten Teig verarbeiten. Die Springform einfetten und mit wenig gemahlenen Haselnüssen ausstreuen. Den Teig in die Springform geben und in der Mikrowelle bei 600 Watt 10 – 13 Minuten offen backen.

5 – 10 Minuten in der Springform  noch nachgaren lassen. Dann aus der Form stürzen und auskühlen lassen.

Nach Geschmack mit Schokoglasur und beliebigen Zutaten verzieren.


Bemerkung:

Dieser Kuchen lässt sich längst halbiert auch sehr gut als Böden für verschiedene Torten nutzen. Wie z. B. für eine Schwarzwälder Torte.

Hundekekse aus der Mikrowelle

Julchen schmeckt selber gemachtes Hundesfutter
Julchen schmeckt selber gemachtes Hundesfutter

Hier mal ein Rezept für unsere lieben Hunde, Leckerli müssen nicht immer gekauft werden selber machen geht auch. Das hat den Vorteil das man genau weiß was darin enthalten ist. Viel Spaß beim nachmachen… Unseren Hundis hats geschmeckt.

Zutaten:

250 ml Wasser
2 Brühwürfel (Instant, Suppenwürfel)
2 Eier
125 ml Pflanzenöl
500 g Vollkornmehl
125 g Maisgrieß, mittelfein
375 g Magermilchpulver
250 g Instant-Haferflocken (Ersatz: Hundeflocken)

 

Zubereitung:

In einem Topf Wasser mit Brühwürfel aufkochen. Vom Herd ziehen und erkalten lassen. In einer Schale Eier mit Gabel verquirlen, Öl unter rühren. In einer Schüssel Vollkornmehl, Maisgrieß, Magermilchpulver und Haferflocken verrühren. In die Mitte Mulde eindrücken. Nacheinander Öl, Eier und Brühe geben und alles gut zu Teigmasse vermengen. Teig auf bemehlter Arbeitsfläche gut 5 Min kräftig kneten! Teig mit Nudelholz 1cm dick ausrollen. Mit kleinen Ausstechförmchen (oder Glas etc) beliebige Motive ausstechen. Die Motive dann auf eine für die Mikrowelle geeigneten Unterlage legen. MIKROWELLE: In die Mikrowelle stellen. Kekse darin 5 Min bei mittlerer Leistung garen. Anschließend wenden und in 2-3 Min fertig garen. Die relativ weichen Kekse auf einem Kuchenrost erkalten lassen.

Bemerkungen:

In luftdichter Dose im Kühlschrank aufbewahren.