Schlagwort-Archive: Käse

Kohlrabi mit Hackfüllung

Gefüllte Ofengerichte wie die Kohlrabi mit Hackfüllung kommen wieder in Mode. Es geht eigentlich recht schnell und der Aufwand ist überschaubar.  Die Füllung könnt Ihr natürlich auch eurem Geschmack anpassen. Erlaubt ist was euch schmeckt.

Zutaten:
4 kleine Kohlrabi
6-8 Tomaten
2 Stangen Porree
2 Möhren
400g Hackfleisch
2 EL Öl
250g Crème fraiche
2 Eier
Salz und Pfeffer
100g geriebener Gouda

Zubereitung:
Die Kohlrabi schälen und im Ganzen etwa 20-30 Minuten in kochendem Salzwasser garen.
Die Tomaten häuten. Dazu die Tomaten kreuzförmig einschneiden und für etwa 30 Sekunden in Kochendes Wasser geben, herausnehmen und kalt abschrecken. So lassen sie sich leicht abziehen. Dann die Tomaten entkernen und Würfeln.
Auch die Möhren schälen und ebenfalls Würfeln. Den Porree putzen und abbrausen und in kleine Ringe schneiden.

21

Die Kohlrabi aus dem Wasser nehmen und gut abtropfen lassen. Aushöhlen und das Innere würfeln. Hackfleisch in Öl krümelig anbraten und mit Salz und Pfeffer würzen. 

4

In der Zwischenzeit den Backofen auf 200°C oder 180 °C Umluft vorheizen. 

9

Zu dem Hackfleisch den Porree und die Möhren geben und alles für etwa 3 – 4 Minuten weiter braten. Dann die Tomaten- und die Kohlrabiwürfel zugeben. Mit Salz und Pfeffer abschmecken. 

11
3 813

Das Crème fraiche mit den Eiern und der Hälfte vom Käse verrühren. Die Kohlrabi in eine Auflaufform setzen. Die Hackmasse mit der Crème fraiche Mischung verrühren. Die Kohlrabi mit der Masse füllen. Auch um die Kohlrabi etwas von der Hackmasse verteilen und mit dem restlichen Käse bestreuen. Die Kohlrabi müssen jetzt noch für ca. 20-30 Minuten in den Backofen. 

Dazu passt Kräuterreis.

15

 

Schneller Kritharaki Nudelsalat

Kritharaki-Nudelsalat
Kritharaki-Nudelsalat
Schneller Kritharaki Nudelsalat: 1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne 4,35 von 5 Punkten, basieren auf 23 abgegebenen Stimmen. (Zum Bewerten auf die Sterne klicken)

Dieser schnelle Kritharaki Nudelsalat, aus Nudeln die man fast für lange Reiskörner halten könnte, schmeckt zum Grillen, auf der nächsten Party, als leichter Nudelsalat oder zu Fleisch.
Verfeinern kann man das Rezept je nach Geschmack mit Käse (Feta oderMozzarella) und mit Tomaten sowie mit Gurken.

Zutaten:

500g Kritharaki-Nudeln
je 1 rote, gelbe, grüne Paprika
1 Dose Mais
5 Tüten Kräutermischung für Salat (z.B.  Salatkrönung Paprika)
20 EL Wasser
10 EL Öl
Pfeffer und Salz


Zubereitung

Nudeln nach Packungsvorgabe kochen, in der Zwischenzeit die Paprika in kleine Würfel schneiden und mit dem Mais in eine Schüssel geben.
Die Kräutermischung mit Öl und Wasser anrühren und überPaprika und Mais geben. Die Nudeln abschütten und abkühlen lassen. Dann die kalten Nudeln zum Gemüse geben und mit Salz und Pfeffer abschmecken. Den Salat einige Stunden vor dem Servieren Kalt stellen.

Frikadelle mit Käsefüllung

Frikadelle mit Käsefüllung: 1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne 4,00 von 5 Punkten, basieren auf 1 abgegebenen Stimmen. (Zum Bewerten auf die Sterne klicken)

Zutaten

500 g Gehacktes halb und halb,
1 altbackenes Brötchen,
1 große Zwiebel,
1 Knoblauchzehe,
1 Bund Petersilie,
1 Ei,
100 g Frischkäse Peperoni,
1 TL Kreuzkümmel zerstoßen,
1 TL Chiliflocken,
Salz,
Pfeffer,
100 g Camembert,
Parniermehl,
Öl


Zubereitung

Altbackenes Brötchen in Wasser einweichen. Zwiebel und Knoblauch schälen, Petersilie von den Stielen zupfen. Dieses zusammen mit dem ausgedrückten Brötchen in einer Küchenmaschine (Messereinsatz) zerkleinern. Hackfleisch, Ei, Gewürze, Peperonikäse und die zerhackte Kräutermasse in eine Schüssel geben und gut vermengen. Evtl. noch mit Salz und Pfeffer nachwürzen. Camembert in Würfel schneiden. Aus der Hackfleischmasse Frikadellen formen und jeweils einen Camembertwürfel in die Mitte geben. Etwas Paniermehl auf einem Teller geben und die Frikadellen darin wenden. Diese dann in einer Pfanne mit erhitztem Öl ausbacken.

 

Käse Muffins

noch kein Bild für die Käse Muffins
noch kein Bild für die Käse Muffins
Käse Muffins: 1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne 2,33 von 5 Punkten, basieren auf 3 abgegebenen Stimmen. (Zum Bewerten auf die Sterne klicken)

Zutaten:

(Ca. 12 Stück)
150 g Mehl,
2,5 TL Backpulver,
100 g Haferflocken,
0,5 TL Salz,
1 Prise Muskatnuss,
150 g Käseraspel,
1 Ei,
60 ml Öl,
250 ml Buttermilch


Zubereitung:

Mehl und Backpulver in eine Schüssel sieben, mit Haferflocken, Salz, Muskat und Käseraspel (3 EL aufbewahren) vermengen. Das Ei mit Öl und der Buttermilch verrühren und unter die Käse-Mehl-Mischung heben. Den Teig in die Förmchen füllen und mit dem restlichen Käse bestreuen. Bei 200°C ca. 20 – 25 min backen.

Gyros überbacken

Gyros ueberbacken
Gyros überbacken
Gyros überbacken: 1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne 3,00 von 5 Punkten, basieren auf 3 abgegebenen Stimmen. (Zum Bewerten auf die Sterne klicken)

Zutaten:

2 rote Paprika,
150 g Champignons,
750 g frisches Gyros,
2 EL Tomatenmark,
3 EL Schmand,
evtl. etwas Sahne,
100 g Käseraspel


Gyros ueberbacken
Gyros überbacken

Zubereitung:

Paprika klein schneiden und mit den Pilzen in Öl anbraten. Gyros dazu geben und mitbraten. Anschließend alles in eine Auflaufform geben. Tomatenmark und Schmand verrühren, darüber geben und mit Käse bestreuen. Alles bei 200°C ca. 10 min backen.

Porree-Käse-Suppe

Poree-Käse-Suppe
Poree.Käse-Suppe lecker auf jeder Party
Porree-Käse-Suppe: 1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne 3,75 von 5 Punkten, basieren auf 4 abgegebenen Stimmen. (Zum Bewerten auf die Sterne klicken)
Zutaten:

500 g Gehacktes halb und halb,
500 g Porree oder anderes Lauchgemüse,
150 g Sahneschmelzkäse,
150 g Kräuterschmelzkäse,
4 Scheiben Scheiblettenkäse Cheester,
1-1,5 l Fleischbrühe,
1 Knoblauchzehe,
Salz,
Pfeffer,
Öl


Zubereitung:

Porree waschen, putzen und in Ringe schneiden. Knoblauchzehe putzen. Etwas Öl in einen großen Topf geben und erhitzen. Knoblauchzehe durch eine Presse geben und zu dem heizen Öl geben. Gehacktes zugeben und gekäuselt anbraten. Mit Salz und Pfeffer würzen. Porreeringe in den Topf geben und ein paar Minuten so dünsten bis der Lauch bis ca. auf die Hälfte zusammen gefallen ist. Mit einem Liter Fleischbrühe auffüllen. Beide Schmelzkäsesorten in kleine Stücke schneiden, hinzugeben und unter leichtem Köcheln und Rühren schmelzen lassen. Den Scheiblettenkäse nach und nach zugeben und ebenfalls schmelzen lassen. Sollte die Suppe zu cremig sein noch Fleischbrühe zugeben. Gegebenfalls nochmals mit Gewürzen abschmecken.


Bemerkung:

Die Zutatenmengen lassen sich beliebig nach eigenem Geschmack varieren. Auch die Mengen lassen sich sehr gut anpassen, so das man es für ein paar Personen genauso gut zubereiten kann wie für eine Feier.