Schlagwort-Archive: Hackfleisch

Fleischbällchen in Sahnesauce (Köttbullar)

Fleischbällchen mit Sahnesauce (Köttbullar)
Fleischbällchen mit Sahnesauce (Köttbullar)
Fleischbällchen in Sahnesauce (Köttbullar): 1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne 4,00 von 5 Punkten, basieren auf 1 abgegebenen Stimmen. (Zum Bewerten auf die Sterne klicken)

Nein, wir sind nicht in einem großen nordischem Möbelhaus…  die Dinger sind trotzdem richtig lecker.

Zutaten:

1 Zwiebel
1 EL Butter
2 gekochte Kartoffeln vom Vortag (ca. 150 g)
500 g gemischtes Hackfleisch
1 Eigelb 
3 EL Sonnenblumenöl
2 EL Mehl
400 ml Rinderbrühe
100 g Schlagsahne
Salz
Pfeffer
8 TL Wildpreiselbeeren


Zubereitung:

Zwiebel schälen, hacken und in heißer Butter glasig schwitzen, dann etwas abkühlen lassen. Die Kartoffeln (vom Vortag) pellen und fein zerdrücken und mit Zwiebeln, Hack, Eigelb, Salz und Pfeffer vermengen. Etwa 16  tischtennisballgroße Klöße formen. 2 EL Öl in einer Pfanne erhitzen, Fleischbällchen darin bei mittlerer Hitze rundherum ca. 10 Min. braten. Herausnehmen und beiseite stellen.
Übriges Öl zum Bratfett geben. Mehl zufügen und darin anschwitzen. Mit Brühe und Sahne ablöschen und aufkochen, mit Salz und Pfeffer abschmecken. Fleischbällchen wieder zufügen und ca. 5 Min. darin erhitzen. Mit Preiselbeeren servieren.

Gefüllte Paprika (Rezept mit Video)

gefuellte-Paprika
gefüllte-Paprika
Gefüllte Paprika (Rezept mit Video): 1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne 3,52 von 5 Punkten, basieren auf 25 abgegebenen Stimmen. (Zum Bewerten auf die Sterne klicken)

Zutaten

4 Paprikaschoten,
500 g gemischtes Hackfleisch,
1 Zwiebel,
1 Ei,
Salz,
Pfeffer,
Paprika edelsüß,
0,5 Bund Petersilie oder Schnittlauch,
200 g vorgegarten Reis,
500 ml Gemüsebrühe,
Tomatenmark
Reis als Beilage


Zubereitung:

Paprikaschoten waschen, einen Deckel abschneiden und innen von den Kernen säubern. Zwiebel würfeln. Petersilie fein hacken. Hackfleisch mit dem Ei, Petersilie und den gewürfelten Zwiebeln vermengen.  Mit den Gewürzen scharf abschmecken und den Reis untermengen. Paprikaschoten mit diese Hackmasse füllen und mit den Deckeln verschließen. Diese dann in einem Topf stellen und mit ca. 250 ml der Gemüsebrühe aufkochen. und ca. 45 Minuten bei geschlossenem Topf bei mittlerer Hitze weiter garen. Evtl. zwischendurch nochmals Gemüsebrühe hinzugeben.
In der Zwischenzeit gewünschte Menge Reis als Beilage zubereiten. Paprikaschoten aus dem Topf nehmen, restliche Gemüsebrühe (evtl. nach eigenem Geschmack auch mehr) zugeben, aufkochen lassen, mit Tomatenmark binden und abschmecken.

Hackbraten mit gekochtem Ei

Hackbraten mit gekochtem Ei
Hackbraten mit gekochtem Ei
Hackbraten mit gekochtem Ei: 1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne 4,67 von 5 Punkten, basieren auf 3 abgegebenen Stimmen. (Zum Bewerten auf die Sterne klicken)

Zutaten:

1 altbackenes Brötchen,
1 große Zwiebel,
1 kg Hackfleisch (gemischt)
5 – 6 Eier,
2 EL gehackte Petersilie,
Salz,
Pfeffer,
Paprika edelsüß,
geriebene Muskatnuss,
Paniermehl,
0,25 l – 0,5 l Wasser oder Brühe,
Margarine


Zubereitung:

3 – 4 Eier (kommt auf die Größe der Eier an) hart kochen, abkühlen lassen und schälen. Brötchen in kaltem Wasser einweichen und gut ausdrücken. Zwiebeln schälen und fein würfeln. Hackfleisch mit Brötchen, Zwiebeln, 2 Eiern und der Petersilie gut vermengen. Dann mit Salz, Pfeffer, Paprika und Muskatnuss nach Geschmack würzen. Das Ganze zu einem länglichen Laib formen, hartgekochte Eier möglichst mittig eindrücken, mit dem Mett wieder verschließen und in Paniermehl wenden. Dann eine Pfanne oder Auflaufform mit Margarine ausstreichen und den Hackbraten darauf legen. Das Ganze in den vorgeheizten Backofen bei 220 Grad, mittlere Schiene, schieben und ca. 1 Stunde garen lassen. Sobald das Fett in der Form bräunt, etwas Wasser oder Brühe über den Braten gießen und ca. alle 15 Minuten den Braten begießen (entweder mit dem Sud aus der Form oder falls der Sud verdunstet ist, mit Wasser oder Brühe). Nach Ende der Garzeit den Braten heraus nehmen, den Sud durch ein Sieb schütten und daraus eine Sauce zubereiten.

Blumenkohlauflauf mit Hackfleisch und Tomaten

Zutaten:

Für die Hackbällchen:
250 g Schweinemett,
250 g Rindermett,
1 Zwiebel,
1 altbackenes Brötchen,
1 Ei,
Salz, Pfeffer und Senf

Gemüse:
6 – 8  Tomaten,
1 Blumenkohl

Sauce:
30 g Magarine,
30 g Mehl,
0,25 l Kochwasser vom Blumenkohl,
1/8 l Saure Sahne,
Salz und Muskat

evtl. für die Sauce die doppelte Menge an Zutaten benutzen je nach Beilage und Wunsch…

Sonstiges:
Semmelbrösel,
Magarineflöckchen


Zubereitung:

Das altbackene Brötchen einweichen. Zwiebel schälen und in kleine Würfel schneiden. Diese mit dem Mett und dem Ei vermengen. Brötchen ausdrücken und unter den Teig kneten. Mit Salz, Pfeffer und Senf abschmecken. Aus dem Teig 8 – 9 Kugeln formen. Tomaten enthäuten. Eine Auflaufform einfetten. In diese abwechselnd jeweils eine Tomate und ein Hackbällchen an den Rand setzen. Blumenkohl in Röschen teilen und in Wasser bissfest garen. Abschütten und dabei das Kochwasser auffangen. Blumenkohlröschen in die Mitte der Auflaufform geben. Für die Sauce die Magarine in einem Topf erhitzen, mit Mehl anschwitzen und mit dem Blumenkohlwasser ablöschen. Ca. 3 Minuten unter Rühren köcheln lassen, Saure Sahne untermengen und mit Salz und Muskat abschmecken. Die Sauce über den Blumenkohl geben. Diesen mit Semmelbrösel bestreuen und einige Magarineflöcken darauf setzen. Im vorgeheiztem Backofen (200°C) auf der unteren Schiene ca. 45 Minuten garen.

Blumenkohl Auflauf Tomaten und Hack
Blumenkohlauflauf

Bemerkung:

Dazu Kartoffelpürree oder Salzkartoffeln reichen.

Hefeklösse gefüllt auf Sauerkraut

Hefeklösse gefüllt auf Sauerkraut: 1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne 3,00 von 5 Punkten, basieren auf 1 abgegebenen Stimmen. (Zum Bewerten auf die Sterne klicken)

Zutaten:

Teig:
250 g Weizenmehl,
1 Prise Salz,
0,5 Pck. Trockenhefe,
40 g Margarine,
1/8 l lauwarme Milch

Füllung:
375 g gemischtes Hackfleisch,
Salz
1 Ei,
Pfeffer
1 Zwiebel,
1 Bd. Petersilie

Sauerkraut:
100 g Schinkenwürfel,
0,5 l Fleischbrühe (Instant),
1 Zwiebel,
Salz
1 Dose Sauerkraut,
Pfeffer,
Wacholderbeeren,
1 rote Paprikaschote,
etwas Magarine


Zubereitung:

Hefeklösse auf Sauerkraut
Hefeklösse auf Sauerkraut

Alle Teigzutaten gut verkneten und eine halbe Stunde gehen lassen. Zwiebel schälen und in kleine Würfel schneiden. Petersillie waschen und feinhacken. Zweibelwürfel und die gehackte Petersillie mit den restlichen Zutaten für die Füllung vemengen, abschmecken und 8 Klösschen daraus formen. Den Hefeteig in acht Stücke teilen, flachdrücken und die Fleischklösschen daraufgeben. Dann den Teig darüberziehen und zu einem Kloss formen. Magarine in einem großem Topf erhitzen und die Schinken- und Zwiebelwuerfel darin bräunen. Paprika säubern und in kleine Streifen schneiden. Sauerkraut, Paprikastreifen, Brühe und die Gewürze zugeben. Klösse darauf legen und ca. 20 Minuten abgedeckt garen.