Schlagwort-Archive: grillen

Kartoffelsalat leicht und frisch

Mal ein etwas anderer Kartoffelsalat. Durch die Salatgurke und die Paprika bekommt er eine sommerliche Frische. Abgerundet mit Ei und Käse kann er als Beilage zur nächsten Grillparty dienen.

Kartoffelsalat leicht und frisch

Von Veröffentlicht:

    Mit Salatgurke, Paprika, Ei und Käse

    Zutaten

    Zubereitung

    1. Kartoffeln als Pellkartoffeln garen, schälen und in Würfel schneiden. Salatgurke längst halbieren, entkernen und in Würfel schneiden. Paprika putzen. Diese und den Emmentaler ebenfalls in Würfel schneiden. Frühlingszwiebeln waschen und in Ringe schneiden. Eier hart kochen und erkalten lassen. Creme Fraiche in eine Schüssel geben und mit einem Schuß Essig, dem Senf und der sauren Sahne verrühren. Mit Salz, Pfeffer und Zucker abschmecken. Kartoffelwürfel zufügen und untermengen. Danach alles Kleingeschnibbelte (Würfel und Ringe) zugeben und unterheben. Mindestens 1 Stunde bei Zimmertemperatur ziehen lassen. Eier pellen, in Scheiben schneiden und zufügen. Gemüsebrühe hinzugeben (Menge ist abhängig von der Kartoffelsorte, je nach dem, was diese von der Sauce in der Zeit aufgesogen haben) und vermengen. Nochmals eine Stunde ziehen lassen. Ggf. nochmals nachwürzen.

    Erdbeer-Senf süß trifft scharf

    Erdbeer-Senf
    Erdbeer-Senf
    süß und scharf

    Wir geben mal wieder unseren Senf dazu…

    Dieser fruchtige Erdbeer-Senf passt zu Leberkäse oder Bratwurst genauso gut wie zu Frikadellen oder für ein Salatdressing. Im Sommer steht der Erdbeersenf immer auf dem Tisch wenn wir grillen.

    Zutaten:
    50 g Senfkörner
    150 g Erdbeeren
    50 g Zucker oder Honig
    50 ml Erdbeer-Essig oder Balsamico

    Zubereitung:

    • Die Erdbeeren werden geaschen und in kleine Stücke geschnitten
    • zusammen mit dem Zucker werden die Erdbeeren in einem Topf zum Kochen gebracht
    • das Masse sollte nun bei kleiner Hitze etwa 1/3 einreduzieren
    • Erdbeermasse abkühlen lassen
    • der Senf wird in einer Mühle oder der Küchenmaschine fein gemahlen
    • Essig, Erdbeeren und Senfmehl in einen Becher geben und mit dem Mixer pürieren
    • den Senf in eine Schale füllen und abgedeckt für 12 – 24 Std. in den Kühlschrank stellen.
    • in ein Glas mit Deckel füllen und weitere 2 – 3 Wochen Kühl stellen

    Der Senf entwickelt nach 2 – 3 Wochen sein endgültiges Aroma. Er wird fruchtig und Scharf zugleich. 

     

    Erdbeer Relish einfach selber machen

    Erdbeer-Relish
    Erdbeer-Relish
    Erdbeer Relish einfach selber machen: 1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne 4,25 von 5 Punkten, basieren auf 4 abgegebenen Stimmen. (Zum Bewerten auf die Sterne klicken)

    Ein Erdbeer Relish selber machen ist nicht schwer. So ein Relish kann zu gegrilltem und Kurzgeratenem oder auch zu Fisch gereicht werden.

    Die Kombination aus fruchtiger Süße und der schärfe von Chili zusammen mit dem Essig und den Zwiebeln sorgen für eine Geschmacksexplosion im Mund.

    Zutaten:

    500g Erdbeeren
    1 rote Chilischote
    1 rote Paprika
    500 g rote Zwiebeln
    3 EL Öl
    0.5 l Weinessig (evtl. etwas weniger Essig – dann wird das Relish sämiger)
    3 EL gehackte Petersilie
    4 EL Honig
    grober Pfeffer
    ½ TL Salz

     

    Zubereitung:

    Die Erdbeeren waschen und klein würfeln, die Chili in kleine Ringe schneiden. Die Zwiebeln ebenfalls würfeln und auch die Paprika in kleine Stücke schneiden.
    Zwiebeln mit etwas Öl andünsten und dann die Paprika zugeben. Mit Honig karamellisieren und mit Essig ablöschen. Die Chili dazugeben. Dann die Erdbeeren. Mit Salz und Pfeffer abschmecken. Alles etwa 5 Minuten kochen, kurz vor dem Abfüllen noch die Kräuter dazu geben, dann heiß in Gläser abfüllen und diese 5 Minuten verschlossen auf den Kopf stellen.

    Schneller Kritharaki Nudelsalat

    Kritharaki-Nudelsalat
    Kritharaki-Nudelsalat
    Schneller Kritharaki Nudelsalat: 1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne 4,35 von 5 Punkten, basieren auf 23 abgegebenen Stimmen. (Zum Bewerten auf die Sterne klicken)

    Dieser schnelle Kritharaki Nudelsalat, aus Nudeln die man fast für lange Reiskörner halten könnte, schmeckt zum Grillen, auf der nächsten Party, als leichter Nudelsalat oder zu Fleisch.
    Verfeinern kann man das Rezept je nach Geschmack mit Käse (Feta oderMozzarella) und mit Tomaten sowie mit Gurken.

    Zutaten:

    500g Kritharaki-Nudeln
    je 1 rote, gelbe, grüne Paprika
    1 Dose Mais
    5 Tüten Kräutermischung für Salat (z.B.  Salatkrönung Paprika)
    20 EL Wasser
    10 EL Öl
    Pfeffer und Salz


    Zubereitung

    Nudeln nach Packungsvorgabe kochen, in der Zwischenzeit die Paprika in kleine Würfel schneiden und mit dem Mais in eine Schüssel geben.
    Die Kräutermischung mit Öl und Wasser anrühren und überPaprika und Mais geben. Die Nudeln abschütten und abkühlen lassen. Dann die kalten Nudeln zum Gemüse geben und mit Salz und Pfeffer abschmecken. Den Salat einige Stunden vor dem Servieren Kalt stellen.

    Kräuterbutter selbermachen

    Kraeuterbutter
    Kräuterbutter
    Kräuterbutter selbermachen: 1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne 4,00 von 5 Punkten, basieren auf 1 abgegebenen Stimmen. (Zum Bewerten auf die Sterne klicken)

    Zutaten:

    250 g Butter,
    1/3 Bund Schnittlauch,
    1/3 Bund Petersilie,
    10 frische Basilikumblätter,
    2 Knoblauchzehen,
    Pfeffer,
    Salz


    Zubereitung:

    Kräuter waschen, abtropfen lassen und sehr fein hacken. Die Knoblauchzehen zusammen mit etwas Salz fein zerdrücken. Alle Zutaten miteinander vermengen.

    Tomatenbutter zum Grillen selbermachen

    Tomatenbutter
    Tomatenbutter
    Tomatenbutter zum Grillen selbermachen: 1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne 3,33 von 5 Punkten, basieren auf 6 abgegebenen Stimmen. (Zum Bewerten auf die Sterne klicken)

    Zutaten:

    250 g Butter,
    4 EL Tomatenmark,
    1 kl. Zwiebel,
    Pfeffer,
    Salz


    Zubereitung:

    Zwiebel schälen und fein hacken. Butter mit Tomatenmark vermengen und die feingehackte Zwiebel hinzugeben. Mit Pfeffer und Salz abschmecken.