Zucchini, Tipps für eine gute Ernte

Zucchini Tipps für eine gute Ernte

Zucchini, Tipps für eine  gute Ernte
Zucchini-Pflanze mit männlichen und weiblichen Blüten sowie Fruchtansätzen

In diesem Jahr wollen wir unseren Zucchini mal helfen und so für einen guten Ertrag sorgen.

Tipp 1: Zucchini brauchen viel Nährstoffe und Wasser
Schon beim Pflanzen der Jungpflanzen haben wir reichlich Kompost an dem gewählten Standort ausgebracht. Gegossen wird zudem regelmäßig mit verdünnter Brennesseljauche. Wasser bekommen unsere Zucchini regelmäßig.

Tipp 2: Befruchtung, für einen hohen Ertrag

männliche Zucchini Blüte
Stempel einer männlichen Zucchiniblüte (ohne Blütenblätter)

Damit die Ernte wieder gut wird nehmen wir eine männliche Blüte, entfernen alle Blütenblätter und fahren mit den Staubfäden über die Stempel der weiblichen Blüte. Die männlichen Blüten erkennt man an dem dünnen Stiel. Die weiblichen Blüten haben hinter der Blüte bereits den Fruchtknoten, aus dem die Zucchini wächst. Man kann auch mit einem Pinsel erst über die männliche Blüte und dann über den Stempel der weiblichen Blüte fahren.

Tipp 3: Schutz vor Fäulnis und Pilzen
Damit die befruchteten Zucchini nicht krank werden oder faulen werden nach der erfolgreichen Befruchtung, wenn die Zucchini anfängt größer zu werden, die Blüten entfernt. Die Blüten bieten die optimale Angriffsfläche für Pilze, daher lieber weg damit.

Mit diesen Tipps wird es uns wohl wieder gelingen den Vorratskeller mit leckeren eingelegten Zucchini zu füllen und das eine oder andere neue Rezept auszuprobieren.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.