Milchstern

Milchstern nach den Blüten kann man die Uhr stellen

Milchstern
Milchstern

Der Milchstern ist bereits in vielen Gärten präsent. Die Blüten die sich ab Mai zeigen haben die Besonderheit, das sie genau um 11 Uhr anfangen sich zu öffnen und ab 15 Uhr wieder schließen. Also könnte man, zumindest an sonnigen Tagen, danach die Uhr stellen.

Die Pflanzen aus der Gattung der Milchsterne sind fast alle sehr genügsam und überstehen auch eine Kälteperiode meist ohne Probleme. An den Standort stelen die Milchsterne auch keine großen Anforderungen. Sie wachsen im Halbschatten genau so wie an einem sonnigen Standort. Die eiförmigen Zwiebeln werden im Herbst etwa 5 cm tief in den Boden verbracht. 

Milchsterne bilden sehr schnell Tochterzwiebeln und vermehren sich zu einer Gruppe. Die Tochterzwiebeln können leicht an einen neuen Standort verbracht werden.

In der Pflanzengattung der Milchsterne gibt es mehr als 100 weitere Arten.

Weitere Informationen finden sich zum Beispiel bei Wikipedia.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.