Schlagwort-Archive: Eintopf

Birnen Bohnen und Speck ein norddeutscher Klassiker

Birnen, Bohnen und Speck
Birnen, Bohnen und Speck
Birnen Bohnen und Speck ein norddeutscher Klassiker: 1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne 4,80 von 5 Punkten, basieren auf 5 abgegebenen Stimmen. (Zum Bewerten auf die Sterne klicken)

Im Norden ist es im Herbst ein muß – Birnen, Bohnen und Speck oder 

auf Platt „Beer’n, Bohn un Speck“

Die Zubereitung ist sehr einfach, schwieriger ist es da schon feste Birnen am besten Kochbirnen zu bekommen. 

Die Kochbirnen sind nicht so süß wie die anderen Sorten und schmecken eigentlich erst wenn sie gekocht sind.

Birnen, Bohnen und Speck

Von Veröffentlicht:

  • Vorschau: 4 Portionen
  • Koch-/ Backzeit:

Im Norden ist es im Herbst ein muß - Birnen, Bohnen und Speck

Zutaten

Zubereitung

  1. Speckscheiben in einen Topf mit kaltem Wasser geben. Die Speckscheiben sollten so gut mit Wasser bedeckt sein, das es für die Bohnen später ebenfalls reicht. Alles zum Kochen bringen und ca. 25 Minuten köcheln lassen.
  2. In der Zwischenzeit die Bohnen putzen und waschen. Die Blütenansätze von den Birnen entfernen, Stengel aber dranlassen.
  3. Kartoffeln schälen und separat in Salzwasser garen.
  4. Nach der Kochzeit des Specks die Bohnen und Birnen hinzufügen. Alles nochmals ca. 30 Minuten köcheln lassen. Mehl mit etwas Wasser verquirlen und den Kochsud damit andicken.

Markklößchen als Suppeneinlage selber machen

Markklößchen sind eine sehr beliebte Einlage für Suppen, auch diese können leicht selbst gemacht werden und müssen nicht aus dem Supermarkt kommen. So kann man mit eigenen Gewürzen und Kräutern selber Markklößchen als Suppeneinlage herstellen.

Zutaten
2 Stück Rindermarkknochen,
1 Stück Ei,
Paniermehl (Semmelbrösel),
Salz,
Pfeffer,
1 EL gesch. Petersilie

Zubereitung:
Mark aus den Rindermarkknochen lösen, zerbröseln und in einer Pfanne zu Fett auslassen. In eine Schüssel sieben und soweit auskühlen lassen, daß das Ei nicht mehr gerinnen kann. Das Fett dann mit dem Ei aufschlagen. Soviel Paniermehl nach und
nach unterkneten bis ein gut formbare Masse entsteht. Petersilie hinzugeben, mit Salz und Pfeffer abschmecken und nochmals gut durchkneten. Den Markknochenteig zu kleinen Kugeln formen und in die heiße Suppe geben. Diese darf aber nicht mehr kochen. Die Markklößchen sind gar, sobald sie an der Oberfläche der Suppe schwimmen.

 

Hühnersuppe, gesund und schnell gemacht

Hühnersuppe
Hühnersuppe
Hühnersuppe, gesund und schnell gemacht: 1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne 4,25 von 5 Punkten, basieren auf 4 abgegebenen Stimmen. (Zum Bewerten auf die Sterne klicken)

So eine selber gemachte Hühnersuppe ist nicht nur lecker, sondern auch sehr gesund. Gerade im Winter, wenn die nächste Erkältung naht, kann so eine Suppe helfen.

Zutaten
1 großes Hähnchen,
1 Bund Suppengrün,
10 Pfefferkörner,
2 Pimentkörner,
Salz,
2 – 3 l Wasser,
Suppennudeln od. andere gewünschte Einlage

Zubereitung
Hähnchen waschen und mit den Pfeffer- und Pimentkörnern in einen großen Kochtopf geben. Mit Salzwasser aufgießen bis es gut bedeckt ist. Auf höchster Stufe zum Kochen bringen, danach bei mittlere Hitze ca. 1 Stunde (abhängig von der Größe des Hähnchens) köcheln lassen. Entstehenden Schaum zwischendurch immer mal wieder mit dem Schaumlöffel abnehmen. In der Zwischenzeit das Suppengrün waschen und klein schneiden. Dieses nach ca. 30 Minuten Garzeit des Hähnchens zu der Suppe geben. Das gare Hähnchen aus der Suppe nehmen und leicht abkühlen lassen. Nudeln nach gewünschter Menge zur Suppe geben. Hähnchen enthäuten, Fleisch von den Knochen lösen, in Stücke schneiden und wieder in den Topf geben. Die Suppe gegebenenfalls nochmal mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Tip:
Hälfte des Hähnchenfleisches und ca 0,5 – 1 Liter von der Brühe beiseite stellen und am nächsten Tag Hühnerfrikasse machen.

Nudeln (Suppennudeln) selber machen

Nudeln selber machen
selber gemachte Nudeln

Selber gemachte Nudeln sind schnell fertig und lassen sich durch die Zugabe von Kräutern und Gewürzen leicht verfeinern. Mit dem Saft von Spinat lassen sie sich zum Beispiel grün färben.

Zutaten:
Mehl (etwa 5 Eßlöffel – der Teig sollte nicht mehr kleben)
2 Eier
etwas Salz

Zubereitung
Eier aufschlagen und zusammen mit dem Mehl und Salz zu einem Teig verarbeiten, der Teig sollte nicht mehr an der Schüssel kleben. Dann den Teig für 30 Minuten in den Kühlschrank geben und anschließend auf einer bemehlten Arbeitsfläche dünn ausrollen.
Nun muß der Teig trocknen dann kann er geschnitten werden. Die Nudeln brauchen in gesalzenem Wasser etwa 3 Minuten bis sie fertig sind.

 

Ungarische Kartoffelsuppe

Ungarische Kartoffelsuppe
Ungarische Kartoffelsuppe
Ungarische Kartoffelsuppe: 1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne 4,00 von 5 Punkten, basieren auf 2 abgegebenen Stimmen. (Zum Bewerten auf die Sterne klicken)

Zutaten:

500 g Kartoffeln (festkochend),
150 g Cabanossi in Scheiben geschnitten,
2 rote Paprikaschoten in Streifen oder Würfel geschnitten,
1 Zwiebel,
1 Knoblauchzehe,
1 EL Schmalz,
0,5 l Fleischbrühe,
2 EL Creme Fraiche,
1 geh. TL Paprikapulver,
Pfeffer, Salz, Tabasco


Zubereitung:

Kartoffel schälen, würfeln und 10 Minuten in Salzwasser vorkochen. Die Zwiebel und die Knoblauchzehe schälen und hacken. Das Schmalz in einem größerem Topf erhitzen, Zwiebel, Knoblauch und Paprikastreifen darin andünsten. Das Paprikapulver dazugeben, mit Brühe aufgießen und aufkochen lassen. Die Kartoffeln hinzufügen, alles mit Pfeffer würzen und im geschlossenen Topf ungefähr 5 Minuten garen. Die Wurst hinzugeben und noch 5 Minuten mitgaren, Creme fraiche unterrühren. Die Suppe mit Tabasco, Pfeffer und Paprikapulver abschmecken.

pcbengel’s Zucchini-Mett-Eintopf

pcbengel’s Zucchini-Mett-Eintopf: 1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne 3,00 von 5 Punkten, basieren auf 2 abgegebenen Stimmen. (Zum Bewerten auf die Sterne klicken)

Zutaten:

ca. 500 g Zucchini,
500 g Mett (halb und halb),
1 Ei,
250 g gewürfelter Schinken,
2 mittlegroße Zwiebeln,
2-3 Knoblauchzehen,
2-3 mittelgroße Kartoffeln,
ca. 2 Eßl. Tomatenmark,
ca. 0,25 l Brühe,
Salz,
Pfeffer


Zubereitung:

Zucchini, Zwiebeln und Kartoffeln in Würfel schneiden. Knoblauchzehen schälen und in dünne Scheiben schneiden. Mett mit dem Ei Continue reading “pcbengel’s Zucchini-Mett-Eintopf” »