Schlagwort-Archive: diy

Insektenhotel einfach selber bauen

Der Bau eines Insektenhotels ist nicht schwer. Auch ungeübte Heimwerker können etwas für Nützlinge im Garten tun und ihnen ein Haus bauen.

Etwas Stroh, einige Steinchen, Holz, Nägel oder Schrauben mehr braucht man nicht. Der Rahmen richtet sich nach der größe die man bauen möchte und natürlich nach dem Holz was zur Verfügung steht.
In Baumscheiben oder Holzklötzchen werden im Absatand von etwa 2 cm Löcher von 2mm bis 10mm etwas schräg nach oben gebohrt. Lochziegelsteine oder aufgeschichteter Schiefer mit kleinen Zwischenräumen bietet ebenso Nistplätze. Stroh und Bambusröhrchen  eignen sich ebenfalls. Hier ein Beispiel wie ein Insektenhotel aussehen kann.

Insektenhotel
Insektenhotel

Insektenhotels sind genauso nützlich wie deren Bewohner, denn ohne Bienen oder Falter würden unsere Bäume, Blumen und Beeren nicht bestäubt und wir hätten keinen Ertrag. Andere Insekten vernichten Schädlinge und das hilft im Garten ebenso.

Verschiedene Hilfsorganisationen zum Beispiel Arbeitslosen-Initiativen bieten auch für wenig Geld fertige Insektenhotels an. Natürlich auch der Fachhandel…

Insektenhotel
einfach zu bauen, ein Insektenhotel

Das Eierkasten Gewächshaus

Eine einfache Idee zur Nutzung alter Eierkästchen. Gerade jetzt wo die Pflanzzeit wieder beginnt macht man sich Gedanken wie und wo aussäen. Für die Aussaat auf der Fensterbank eignen sich ausgediente Eierkästchen hervorragend.

Man Braucht für diese Bauanleitung:

Eierkasten
Holzstäbchen
Klarsichtfolie
Anzuchterde

Wie es geht erklären die Bilder.

Eierkasten Gewaechshaus Bild 1
Eierkasten Gewaechshaus Bild 1

 

Eierkasten Gewaechshaus Bild 2
Eierkasten Gewaechshaus Bild 2

 

Eierkasten Gewaechshaus Bild 3
Eierkasten Gewaechshaus Bild 3

 

Eierkasten Gewaechshaus Bild 4
Eierkasten Gewaechshaus Bild 4

Das fertige “Eierkasten-Gewächshaus” am besten auf ein Tablett stellen, da mit der Zeit Feuchtigkeit durchsickert.
Noch ein Tipp – Anzucht in Papprollen.

Als Ergänzung hier jetzt noch ein Video von dem Eierkarton / Eierkasten Gewächshaus

 

Einkochen Teil 1 eine Reihe zum Thema Selbstversorgung

In dieser kleinen Reihe werden wir das haltbar machen von Lebensmitteln durch erhitzen, das sogenannte Einkochen mal etwas näher beleuchten. Bekannt ist diese Art der Konservierung bereits seit etwa 300 Jahren. Gegen 1700 hat der Physiker und Erfinder Denis Papin herausgefunden, das durch erhitzen über 100° C Lebensmittel haltbar gemacht werden können. Aber erst durch Napoléon Bonaparte wurde es richtig bekannt. In den späten 1880er Jahren wurden dann von einem Herrn Rudolf Rempler Gläser mit glatten Rändern erfunden die mit Gummidichtung und Deckel versehen werden konnten. Die Patente wurden nach seinem Tod von Johann Carl Weck aufgekauft. Unter dem Namen Weck-Gläser sind sie bis heute bekannt. Daher kommt auch die Bezeichnung “etwas einwecken” diese wurde in den Duden als Wort etwa 1907 aufgenommen. Continue reading “Einkochen Teil 1 eine Reihe zum Thema Selbstversorgung” »

Selbstbau Frühbeetheizung

Heute möchte ich mal mein Projekt Frühbeetheizung vorstellen. Vor einigen Jahren habe ich damit bereits gute Erfahrungen sammeln können. Als Grundlage dienst ein Frühbeet das mit reichlich Kompost gefüllt ist. Jeder kennt das, wenn im Sommer der Wasserschlauch auf dem Rasen liegt wird das darin enthaltene Wasser sehr schnell sehr heiß. Das habe ich mir zunutze gemacht und eine Solarheizung daraus gebaut. Einfach einen Wasserschlauch mit Verbindern zu einem Ring schließen und vorher mit Wasser befüllen. Durch eine kleine Umwälzpumpe die direkt in den Schlauch eingebaut ist und die mit Solarzelle betrieben wird ist die Wirkung noch größer. So kann früher damit begonnen werden etwas in einem Frühbeet anzupflanzen.

 

Frühbeet mit Pflanzen
Frühbeet mit Pflanzen und Gitterabdeckung
Frühbeetheizung Thermometer
Frühbeetheizung Thermometer
Frühbeetheizung Schlauch
Frühbeetheizung Schlauch

Unsere selbstgebaute Krippe

unsere selbstgebaute Krippe
unsere selbstgebaute Krippe

Der Bau ist ganz einfach: im Sommer habe ich Hasel-Zweige gesammelt und getrocknet. Aus Resten von Sperrholz und anderen Holzplatten habe ich das Gerüst der Krippe gebaut. der Fantasie sind keine Grenzen gesetzt. die Außenwände habe ich dann mit den halbierten Haselzweigen verkleidet. Zum Schluß die Krippe noch mit etwas Grundierung oder Beize abtönen und auf eine Platte montieren. Die Figuren sind gekauft.

Selbstversorgung sicher durch die Krise

Wie sicher ist die Versorgungslage in einem Krisenfall? Alles nur Panikmache? Keiner kennt eine Antwort auf diese Fragen. Eins ist für mich jedoch klar, eine Vorsorge kann nicht schaden. Als Hobbygärtner hat man da schon mal einen Vorteil. Eigenes Gemüse und Obst sichert den Lebensmittelvorrat für eine begrenzte Zeit ab. In Zeiten der Euro-Krise und der damit verbundenen Unsicherheit denken viele ältere noch an die Zeit kurz nach dem Krieg, es gab nicht genug und die die es konnten gingen “Hamstern”. Geld war nicht mehr viel Wert. Tauschen oder Edelmetalle waren die einzig Möglichkeit an Lebensmittel zu kommen.

Selbstversorgung aus dem eigenem Garten
Selbstversorgung aus dem eigenem Garten

Aber was kann man als Vorsorge tun? Ich glaube das es wichtig ist die eigenen Ressourcen zu nutzen. Unsere Großeltern wussten noch wie man Lebensmittel haltbar macht, durch Einkochen oder Säuern und andere Konservierungsmethoden. Damit dieses Wissen wieder auflebt starte ich hier im Blog eine Reihe zum Thema Selbstversorgung.

 

 

 

 

 

Geplant sind folgende Themen:
– Alles rund ums Einkochen – Materialien, Rezepte und Tipps
– Haltbar machen durch Milchsäure Gärung
– Brot selber herstellen
– Lagerhaltung
– Nützliche Pflanzen in der freien Natur
– alte Rezepte
– Solartechnik
– DIY Bauanleitungen
– Bücher und Filme zum Thema
und weitere Themen. In lockerer Folge werde ich ab Januar damit beginnen. Vorschläge dazu sind willkommen. Bitte nutzt die Kommentarfunktion um mir “alte Rezepte” oder einfach nur Eure Vorschläge mitzuteilen.