Schlagwort-Archive: Blechkuchen

Rhabarber Buttermilch Blechkuchen

Ein Buttermilch-Blechkuchen ist nicht nur als Zucker oder Butterkuchen gut, er schmeckt auch wunderbar mit Früchten.

Für dieses Rezept nehme ich Rhabarber. 

Rhabarber-Buttermilch-Blechkuchen schmeckt das ganze Jahr und ist von der Zubereitung auch für Anfänger gut geeignet.

Der fertige Kuchen kann auch sehr gut eingefroren werden, so hat man immer Kuchen im Haus.

Rhabarber-Buttermilch-Blechkuchen

Von Veröffentlicht:

  • Koch-/ Backzeit:

Ein saftiger Blechkuchen der auch für Anfänger gut geeignet ist.

Zutaten

Zubereitung

  1. Den Rhabarber waschen und abziehen, dann in etwa 1 cm breite Stücke schneiden und mit 2 EL Zucker mischen.
  2. Den Backofen vorheizen auf 180°C Ober-/Unterhitze
  3. Die Eier mit dem Zucker und dem Vanillezucker schaumig rühren, dann die Buttermilch zugeben. Das Mehl mit dem Backpulver mischen und langsam unterrühren. Ein Backblech fetten oder mit Backpapier auslegen und den Teig gleichmäßig darauf verteilen.
  4. Die Rhabarberstücke nun auf dem Teig verteilen. Der Kuchen muss jetzt für 15 Minuten vorbacken.
  5. Die Mandeln und den Zucker für den Belag vermischen und auf dem Kuchen verteilen. Dann den Kuchen für weitere 20 Minuten fertig backen.
  6. Die Sahne und die Butter in einem Topf kurz aufkochen und über dem noch heißen Kuchen verteilen. Wenn der Kuchen abgekühlt ist kann er angeschnitten werden.

Oma´s Kirschkuchen mit Streuseln

Heute gibt es wieder einen richtig leckeren Blechkuchen. Dieser mit Quarkölteig hergestellte Kuchen eignet sich sehr gut zum Füllen mit Früchten oder Kompott.

Die Zubereitung ist ganz leicht und gelingt auch Anfängern recht gut.

Kirschkuchen vom Blech

Von Veröffentlicht:

    Ein Blechkuchen aus Quarkölteig mit Früchten und Streuseln

    Zutaten

    Zubereitung

    1. Quark, Milch, Ei und Öl zusammen mit dem Zucker und Vanillezucker und einer Priese Salz verrühren.
    2. Dann die Hälfte des Mehls mit dem Backpulver mischen und ebenfalls unterrühren.
    3. Den Rest des Mehls dann dazugeben und alles zu einem Teig verkneten.
    4. Die Kirschen abtropfen lassen,dann den Teig auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech geben und ausrollen. Den Teig mit einer Gabel anstechen und mit den Kirschen belegen.
    5. Aus den Zutaten für die Streusel einen Krümeligen Teig kneten, dazu die Butter am besten schmelzen und zu der gewünschten Streuselgröße bröseln.
    6. Bei 175° C ca. 30 Minuten backen. Den fertigen Kirschkuchen mit Puderzucker bestäuben.

    Pflaumenkuchen vom Blech mit Quark-Ölteig

    Die Pflaumen Saison beginnt, und wir zeigen euch ein Rezept für einen Pflaumenkuchen vom Blech. Diesen Blechkuchen bereiten wir mit einem schnellen Quark-Ölteig zu. Man kann natürlich mit diesem Teig nicht nur Pflaumenkuchen sondern zum Beispiel auch Apfelkuchen oder einfach nur Zuckerkuchen backen.

    Pflaumenkuchen, Zwetschgenkuchen, Blechkuchen mit Quarkölteig
    Pflaumenkuchen mit Quark-Ölteig
    Pflaumenkuchen vom Blech mit Quark-Ölteig: 1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne 3,92 von 5 Punkten, basieren auf 95 abgegebenen Stimmen. (Zum Bewerten auf die Sterne klicken)

    Zutaten:
    250 g Magerquark
    1 Ei
    1/8 l Öl (8 EL)
    6 EL Milch
    100 g Zucker
    1 Pk Vanillezucker
    400 g Mehl
    2 TL Backpulver
    1 Priese Salz 

    Obst zum Belegen

    für die Streusel:
    250 g Mehl
    150 g Butter/Margarine je zur Hälfte
    50 – 100 g Zucker 

    Zubereitung:
    Quark, Milch, Ei und Öl zusammen mit dem Zucker und Vanillezucker und einer Priese Salz verrühren. Dann die Hälfte des Mehls mit dem Backpulver mischen und ebenfalls unterrühren. Den Rest des Mehls dann dazugeben und alles zu einem Teig verkneten.

    Die Pflaumen waschen und entkernen, dann den Teig auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech geben und ausrollen. Den Teig mit einer Gabel anstechen und mit den Pflaumen belegen. Aus den Zutaten für die Streusel einen Krümeligen Teig kneten, dazu die Butter am besten schmelzen und zu der gewünschten Streuselgröße bröseln.
    Bei 175° C ca. 30 Minuten backen. Den fertigen Pflaumekuchen mit Puderzucker bestäuben.
     

    Probiert doch auch unsere anderen Rezepte mit Plaumen

    Stachelbeer Streuselkuchen

    Stachelbeer-Streuselkuchen
    Stachelbeer-Streuselkuchen
    Stachelbeer Streuselkuchen: 1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne 3,75 von 5 Punkten, basieren auf 8 abgegebenen Stimmen. (Zum Bewerten auf die Sterne klicken)

    Zutaten:

    für den Teig

    200g Butter oder Margarine
    200g Zucker
    3 Eier
    375g Mehl
    2 TL Backpulver
    1 Prise Salz

    für die Streusel

    125g Butter
    150g Zucker
    200g Mehl
    1 TL Backpulver
    1 Pkg. Vanillezucker
    50g Kokosraspeln

    Belag:
    etwa 1 KG Stachelbeeren


    Zubereitung:

    Die Butter (oder Margarine) und den Zucker mit dem Handrührgerät schaumig rühren. Eier einzeln unterrühren, beim ersten die Prise Salz dazu geben. Mehl und Backpulver mischen und unterrühren. Den Rührteig dann auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech streichen.Die Streusel aus den Zutaten mit den Händen kneten und bröseln. Die gewaschenen Stachelbeeren noch von den Blütenansätzen befreien und auf dem Teig verteilen. Die Streusel darüber geben. Im Backofen bei Umluft 200°C etwa 35-40 Minuten backen. Den ausgekühlten Kuchen noch mit Puderzucker bestreichen.

    Rhabarber Streuselkuchen

    Rhabarber-Streusel-Kuchen
    Rhabarber-Streuselkuchen
    Rhabarber Streuselkuchen: 1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne 3,46 von 5 Punkten, basieren auf 13 abgegebenen Stimmen. (Zum Bewerten auf die Sterne klicken)

    Diesen leckeren Rhabarber-Streuselkuchen gab es gestern bei uns, daher wollte ich euch das Rezept auch gleich geben.

    Zutaten

    Für den Teig:
    200 g Margarine
    200 g Zucker
    3 Eier
    375 g Mehl
    2 TL Backpulver
    1 P Vanillezucker

    Streusel:
    150 g Butter
    150 g Zucker
    40 g gem. Mandeln
    150 – 200 g Mehl

    1 P Vanillezucker
    1 TL Backpulver

    ca. 1 Kg Rhabarber


    Zubereitung

    Den Rhabarber waschen, schälen und in kleine Stücke schneiden. Margarine, Eier und Zucker / Vanillezucker schaumig rühren und nach und nach Mehl und Backpulver zugeben. Den Teig auf ein mit Backpapier belegtes Backblech geben. Den Rhabarber darauf verteilen. Aus dem Streuselteig, Streusel herstellen und auf dem Kuchen verteilen (je länger man die Streusel rührt um so kleiner werden sie). Den Kuchen für ca. 30 – 40 Minuten bei 180° Umluft backen.

    Dazu frische Schlagsahne / Schlagobers / Schlagrahm ….

     

    Apfel-Schoko-Kuchen (vegan)

    Apfel Schokokuchen (vegan)
    Apfel Schokokuchen (vegan) als Blechkuchen
    Apfel-Schoko-Kuchen (vegan): 1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne 3,50 von 5 Punkten, basieren auf 6 abgegebenen Stimmen. (Zum Bewerten auf die Sterne klicken)

    Zutaten:

    500 g Äpfel,
    2 EL Zimt,
    2 El Zitronensaft,
    6 El Rum,
    200 g Mehl,
    130 g gehackte Haselnüsse,
    3 El Kakao,
    1 Prise Salz,
    1 P. Backpulver,
    1 P. Vanillezucker,
    175 g Zucker,
    120 ml Wasser,
    150 g Margarine
    Schokoglasur oder Puderzucker


    Zubereitung:

    Die Äpfel schälen, entkernen und in kleine Würfel schneiden. Diese dann mit dem Zimt bestreuen und mit Zitronensaft und Rum vermengen. Diese Fruchtmasse ca. 15 Minuten ziehen lassen.
    Alle trockenen Zutaten in eine Rührschüssel geben und vermengen. Das Wasser mit der Margarine verrühren und langsam unter die Mehlmischung rühren. Dann die Apfelstücke mit der gezogenen Flüssigkeit zugeben. Eine Kranzform einfetten und mit Paniermehl ausstreuen. Den Teig einfüllen und glatt streichen. Im vorgeheiztem Backofen (Ober-/Unterhitze 200°C) ca. 60 Minuten backen. Nach 50 Minuten aber schon die Stäbchenprobe machen, ob der Kuchen evtl. schon durch ist. Sobald der Kuchen durch ist, aus dem Backofen nehmen und erkalten lassen. Nach Geschmack mit Schokoglasur bestreichen oder mit Puderzucker bestreuen.


    Bemerkung:

    Dieser Teig lässt sich auch super für Muffins verwenden.
    Doppelte Rezeptmenge ist auch passend für ein Backblech mit Backkranz. Dann natürlich dementsprechend die Backzeiten anpassen.

    Buttermilch Blechkuchen

    Ein einfacher und schneller Tassen-Kuchen der sehr lecker ist….

    Buttermilch Blechkuchen
    Buttermilch Blechkuchen
    Buttermilch Blechkuchen: 1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne 4,25 von 5 Punkten, basieren auf 4 abgegebenen Stimmen. (Zum Bewerten auf die Sterne klicken)

    Zutaten

    Alle Zutaten werden wenn nicht anders angegeben in Tassen abgemessen.
    Tassenkuchen(Normale Kaffeetassen)
    4 Tassen Mehl
    1 1/2 Tasse Zucker
    2 Tassen Buttermilch
    2 Eier
    1 1/2 Pkg Backpulver
    1 Pkg Vanilinzucker

    Belag

    Buttermilch Blechkuchen Bild3

    2 Tassen Kokosraspeln
    1 Tasse Mandeln (Blättchen)
    1 Tasse Zucker
    1 Pkg Vanilinzucker
    1 Becher Sahne

     


    Zubereitung

    Zucker, Mehl, Backpulver, Vanilinzucker, Eier und Buttermilch in eine Schüssel geben und mit dem Handmixer verrühren.
    Den Teig dann auf ein Backblech geben (gefettet oder mit Backpapier ausgelegt). Die Mandelblättchen und die Kokosraspeln mit dem Zucker und dem Vanilinzucker vermengen und auf dem Teig verteilen. Im Backofen bei 200° für ca. 20 Minuten backen.
    Sofort nach dem backen die flüßige Sahne über den Kuchen gießen.