Pilze am Wegesrand, Nebelkappe

Etwas über Pilze

Pilze am Wegesrand, Nebelkappe
Pilze am Wegesrand, Nebelkappe

Im Oktober kann man so manchen Pilz im Wald und auf den Wiesen finden. Neben eßbaren Pilzen gibt es auch viele die ungenießbar oder giftig sind. Auf den Bildern sind Nebelkappen zu sehen. Diesen Pilz kann man zwar essen, aber es wird nicht empfohlen.

Nebelkappen, oder Graukappen wie sie auch genannt werden haben das Antibiotikum Nebularin in sich. Dieser Wirkstoff kann die Darmflora negativ beeinflussen. Es kann also sein, das wenn ihr diese Pile zu euch nehmt Magen und Darmschmerzen angesagt sind.

Der Geschmack kann von Seifig bis stark Parfümiert gehen. In der Pfanne gebraten, mag es wohl schmecken, trotzdem rate ich von dem Verzehr ab. Es gibt sehr viele schmackhafte Pilze in unseren Wäldern die mit sicherheit besser schmecken und gesünder sind als diese.

Mich interessiert Eure Meinung dazu, Eßt ihr Nebelkappen, und wie bereitet ihr sie zu, oder verzichtet ihr lieber auch auf diesen Pilz, da die Wirkung nicht abzuschätzen ist?

Nebelkappe
Nebelkappe, Graukappe

 

2 Gedanken zu „Etwas über Pilze“

  1. Ich habe ihn schon ab und zu gegessen. Den eigentümlichen Geschmack finde ich sogar besonders schön. Nur einmal, als ich ihn in großen Mengen, ca 8 Stück alleine verzehrte, lagen sie mir mehrere Tage schwer im Magen. Danach wollte ich sie nicht wieder essen, habe sie aber dann noch wieder gesammelt, weil sie so lecker sind.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.