Buschbohnen

Bohnen legen (pflanzen)

Buschbohnen
Buschbohnen

Die Bohnen haben es gut, sie werden gelegt…

Ab Mai können bei gutem Wetter Bohnen gelegt werden. Die Temperatur sollte im Boden ungefähr 10°C haben denn Bohen mögen es warm. Mit einem Rillenzieher (siehe Artikel “Der Rillenzieher…”) machen wir Saatrillen in einem Abstand von ca. 25cm. Die Tiefe der Rillen sollte ungefähr 2 cm betragen. Wir legen die Sorte Saxa eine alte und bewährte Buschbohnen-Sorte die bisher immer eine reichliche Ernte erbrachte. Die Bohnen werden in Horsten zu 4-6 Bohnen mit einem Abstand von 30 cm in der Reihe gelegt. Die Reihen werden dann wieder mit Erde bedeckt. Die Bohnenbeete werden vorsichtig zwischen den Bohnen gehackt, damit die Pflanzen kräftiger werden kann man die Bohnen auch leicht anhäufeln (Erde um die Pflanze aufschichten).

Bohnen lieben einen Humosen lockeren Boden und brauchen in der Regel keine extra Stickstoff Düngung. Buschbohnen können bis in den August gelegt werden. So können frei gewordene Beete noch einmal genutzt werden.

Die jungen Bohnenpflanzen sind bei den Schnecken sehr beliebt, daher kann ich nur empfehlen Schneckenkorn zu streuen bis die Pflanzen Kräftig genug sind.

Über Krankheiten und Schadinsekten für die Bohnen berichte ich in einem anderen Artikel später.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.