Hefe-Schneckenkuchen mit Pudding und Rosinen

Hefe – Schneckenkuchen mit Pudding Füllung

Den Zeitaufwand den der Teig benötigt, um zu gehen, darf man wie immer nicht berücksichtigen. Das Ergebnis zählt. Diese Schnecken sind so saftig und locker da schmilzt man dahin…

Zutaten
Für den Teig:

30 g Hefe,
50 g Zucker,
1 Pck. Vanillezucker,
500 g Mehl,
2 Eier,
125 ml Milch,
100 g Butter,
1 Prise Salz

Für die Füllung:

2 Pck. Puddingpulver (Vanille),
750 ml Milch,
4 EL Zucker,
100 g Rosinen

Für die Glasur:

4 EL Aprikosenkonfitüre

Zubereitung:

Die Hefe in die lauwarme Milch bröckeln, etwas von dem Mehl dazu geben. Das Ganze verrühren und zugedeckt ca. 20 Min. als Vorteig gehen lassen.
Das Mehl in eine Schüssel geben und eine Mulde formen. Den Vorteig dazugeben. Eier, Zucker, Salz und die zerlassene, leicht abgekühlte Butter ebenfalls zugeben und alles zu einem Teig verkneten. Den Hefeteig nun solange zugedeckt gehen lassen, bis er sich sichtbar vergrößert hat (ca. 60 Minuten).

In der Zwischenzeit den Pudding nach Packungsanweisung, aber nur mit nur 750 ml Milch, kochen. Den Pudding während des Abkühlens ab und zu umrühren und die Rosinen zwischendurch unterheben.

Wenn der Hefeteig ausreichend gegangen ist, erneut kurz durchkneten und zu einem großen Rechteck ausrollen (ca. 40×55 cm). Die Teigplatte mit dem Pudding bestreichen und von der Längsseite her aufrollen. Danach die Rolle in Scheiben schneiden (ca. 1,5 -2 cm dick).

Die Puddingschnecken dicht nebeneinander auf ein mit Backpapier ausgelegtem und mit einem Backrahmen umrandetes Backblech legen. Den Backrahmen anpassen. Hängt von der Dicke der Schnecken ab.

Die Schnecken nun noch einmal 30 bis 45 Minuten abgedeckt gehen lassen, bis sie sich sichtbar vergrößert haben und die Lücken dazwischen geschlossen sind.

Im vorgeheizten Backofen bei 180°C Umluft knapp 30 Min. backen.

3 Gedanken zu „Hefe – Schneckenkuchen mit Pudding Füllung“

  1. Hallo!
    Noch nie hab ich eine Bewertung geschrieben für Koch-und Backrezepte. Aber diese Schnecken muß ich einfach bewerten.
    Die sind einfach genial. Ausprobieren lohnt sich.
    Habe allerdings den Hefeteig über Nacht im Kühlschrank gehen lassen.
    Danke für das gute Rezept.

    LG Sabine
    I

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.