Schlagwort-Archive: Pfanne

Schmorgurken mit Hackbällchen

Schmorgurken mit Hackbällchen sind sehr schnell gemacht und dazu passen Kartoffeln, Reis oder Nudeln sehr gut. So kann man das Rezept nach eigenem Geschmack erweitern und ändern.

Zutaten:
1-2  Schmorgurken
2-3 Tomaten
2 kl. Zwiebeln
Tomatenmark
400g Hackfleisch gemischt
1 Ei, eingeweichtes Brötchen (altes)
200 – 300 ml Gemüsebrühe 
Salz, Pfeffer, Dill

Zubereitung

Für die Schmorgurken mit Hackbällchen als erstes die Hackbällchen zubereiten. Dazu das Brötchen in kaltem Wasser einweichen und gut ausdrücken. Zusammen mit dem Ei und dem Mett vermengen und mit Pfeffer und Salz würzen. Dann viele kleine Hackbällchen formen.

Dann die Zwiebeln in Streifen schneiden und die Gurke an beiden Enden abschneiden und schälen. Die Gurke der längenach teilen und mit einem Löffel die Kerne auskratzen.

In der Zwischenzeit in einer großen Pfanne mit etwas Bratfett die Hackbällchen von jeder Seite gut anbraten und dann fertig braten, aus der Pfanne nehmen und beiseite stellen.

Die Gurke in kleine Stückchen schneiden und zusammen mit den Zwiebeln in die Pfanne geben. Kurz andünsten. Etwas Tomatenmark zugeben. Dann mit Gemüsebrühe angießen und alles für etwa 5 Minuten köcheln lassen. Die Tomaten in der zwischenzeit achteln und die Kerne entfernen so daß nur noch das feste Fruchtfleisch übrig ist. Die Tomaten dann in kleine Stücke schneiden und in die Pfanne geben. Alles mit etwas Salz und Pfeffer abschmecken.
Die Hackbällchen wieder zugeben, damit sie wieder warm werden. 
Vor dem Anrichten mit frischem Dill garnieren.

Geflügel Zucchini Pfanne

Zucchini Geflügel Pfanne
Zucchini Geflügel Pfanne mit Reis
Geflügel Zucchini Pfanne: 1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne 4,80 von 5 Punkten, basieren auf 5 abgegebenen Stimmen. (Zum Bewerten auf die Sterne klicken)

Ein leckeres Pfannengericht, das schnell zubereitet ist. Die Zucchini Geflügel-Pfanne schmeckt zu Reis, Nudeln aber auch zu einem Stück Baguette.

Zutaten:
1 Zwiebel,
1 Knoblauchzehe,
ca. 500 g Zucchini,
2 Tomaten,
500 g Hähnchenbrustfilet,
0,25 l Gemüsebrühe,
1 TL getrockneter Thymian,
300 g TK-Buttergemüse (oder frisches Gemüse wie z.B. Möhren, Erbsen, Mais etc…)
1 Becher Creme fraiche mit Kräutern,
Salz und Pfeffer aus der Mühle

Zubereitung:

  • Zwiebel und Knoblauchzehe schälen und in feine Würfel schneiden.
  • Zucchini und Tomaten waschen.
  • Hähnchenbrustfilet waschen und trockentupfen.
  • Hähnchenbrustfilet, Tomaten und Zucchini würfeln.
  • Etwas Öl in einer großen Pfanne erhitzen. Zwiebel- und Knoblauchwürfel darin glasig dünsten.
  • Hähnchenfleischwürfel darin unter wenden für ca. 5 Minuten garen und mit Salz und Pfeffer würzen.
  • Fleischwürfel herausnehmen.
  • Zucchiniwürfel in das Bratfett geben und ebenfalls ca. 5 Minuten unter Wenden garen. Tomatenwürfel zufügen und kurz mit anbraten.
  • Das Gemüse in der Pfanne mit der Gemüsebrühe ablöschen.
  • Thymian und das Buttergemüse hinzugeben und aufkochen lassen. Evtl. mit etwas angerührter Speisestärke binden.
  • Creme fraiche hinzugeben und verrühren.
  • Fleisch hinzugeben und alles kurz erwärmen. nochmals mit Gewürzen abschmecken. 
    Dazu passt Reis, Baguette oder Nudeln.

 

Pilz Rahm Pfannkuchen (single Rezept)

Pilz-Rahm-Pfannkuchen
Pilz-Rahm-Pfannkuchen
Pilz Rahm Pfannkuchen (single Rezept): 1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne 4,75 von 5 Punkten, basieren auf 4 abgegebenen Stimmen. (Zum Bewerten auf die Sterne klicken)

Zutaten:

Single-Rezept bei Bedarf einfach die Mengen verändern für die Anzahl an Personen…

Teig:
1 Ei,
Salz,
3 EL Mehl,
2 – 3 EL Milch

Füllung:
1 Dose geschnittene Champignons,
2 EL saure Sahne oder Schmand,
1 Zwiebel,
Salz,
Pfeffer,
Kräuter nach Geschmack,
2 Scheiben Kochschinken


Zubereitung:

Aus dem Ei, Priese Salz, Mehl und der Milch einen Teig herstellen und in der Pfanne ausbacken. Zwiebeln und Schinken würfeln, zusammen mit den Pilzen in einem Topf scharf anbraten, würzen, dann die saure Sahne dazu geben. Masse auf den noch warmen Pfannkuchen geben.

Bratkartoffel-Gemüse-Pfanne

Bratkartoffel-Gemüse-Pfanne
Bratkartoffel-Gemüse-Pfanne
Bewertete doch dieses Rezept, wenn es dir gefällt
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (auf die Sterne klicken)

Zutaten:

1 kg gekochte Kartoffeln,
2 Zwiebeln,
100 g Schinkenwürfel,
1 Fleischwurstring,
2 Pck. Kräuter-Hollandaise-Sauce zum Anrühren,
250 g Butter,
1 Pck. TK-Mischgemüse,
Salz,
Pfeffer


Zubereitung:

Aus den Kartoffeln, den gewürfelten Zwiebeln und den Schinkenwürfeln Bratkartoffeln herstellen. Würzen und in eine Form geben. Fleischwurst in Streifen schneiden und auf den Bratkartoffeln verteilen. TK-Gemüse über den Fleischwurststreifen verteilen.  Kräuter-Hollandaise-Sauce nach Anleitung zubereiten und über die Zutaten in der Form verteilen. Im vorgeheiztem Backofen (E-Herd 200°C, Umluft 175°C) ca. 25 – 35 Minuten garen.

Sieht sehr gut aus, wenn man diesen Auflauf auf 4 kleine, Ofenfeste Bratpfannen verteilt und diese so reicht.

Reibekuchen mit Apfelmus

Reibekuchen mit Apfelmus
Reibekuchen mit Apfelmus
Reibekuchen mit Apfelmus: 1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne 3,00 von 5 Punkten, basieren auf 1 abgegebenen Stimmen. (Zum Bewerten auf die Sterne klicken)

Zutaten:

10 große Kartoffeln,
3 Zwiebeln,
6 – 8 EL Mehl,
2 Eier,
Salz,
Pfeffer,
Öl zum Ausbacken


Zubereitung:

Kartoffeln und Zwiebeln schälen, beides mit der groben Reibe der Küchenmaschine (oder per Hand) reiben und mit Salz und Pfeffer würzen. Eier hinzugeben und gut vermengen. Mit Mehl bestäuben und nochmals gut miteinander verrühren. Reibekuchen portionsweise von beiden Seiten in heißem Öl ausbacken.

Tip:

Die Reibekuchenmasse kann natürlich auch noch mit zusätzlichen Gewürzen oder Kräutern nach Geschmack angemacht werden.

Blumenkohlauflauf mit Hackfleisch und Tomaten

Zutaten:

Für die Hackbällchen:
250 g Schweinemett,
250 g Rindermett,
1 Zwiebel,
1 altbackenes Brötchen,
1 Ei,
Salz, Pfeffer und Senf

Gemüse:
6 – 8  Tomaten,
1 Blumenkohl

Sauce:
30 g Magarine,
30 g Mehl,
0,25 l Kochwasser vom Blumenkohl,
1/8 l Saure Sahne,
Salz und Muskat

evtl. für die Sauce die doppelte Menge an Zutaten benutzen je nach Beilage und Wunsch…

Sonstiges:
Semmelbrösel,
Magarineflöckchen


Zubereitung:

Das altbackene Brötchen einweichen. Zwiebel schälen und in kleine Würfel schneiden. Diese mit dem Mett und dem Ei vermengen. Brötchen ausdrücken und unter den Teig kneten. Mit Salz, Pfeffer und Senf abschmecken. Aus dem Teig 8 – 9 Kugeln formen. Tomaten enthäuten. Eine Auflaufform einfetten. In diese abwechselnd jeweils eine Tomate und ein Hackbällchen an den Rand setzen. Blumenkohl in Röschen teilen und in Wasser bissfest garen. Abschütten und dabei das Kochwasser auffangen. Blumenkohlröschen in die Mitte der Auflaufform geben. Für die Sauce die Magarine in einem Topf erhitzen, mit Mehl anschwitzen und mit dem Blumenkohlwasser ablöschen. Ca. 3 Minuten unter Rühren köcheln lassen, Saure Sahne untermengen und mit Salz und Muskat abschmecken. Die Sauce über den Blumenkohl geben. Diesen mit Semmelbrösel bestreuen und einige Magarineflöcken darauf setzen. Im vorgeheiztem Backofen (200°C) auf der unteren Schiene ca. 45 Minuten garen.

Blumenkohl Auflauf Tomaten und Hack
Blumenkohlauflauf

Bemerkung:

Dazu Kartoffelpürree oder Salzkartoffeln reichen.

Kaiserschmarrn

Kaiserschmarrn: 1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne 4,00 von 5 Punkten, basieren auf 1 abgegebenen Stimmen. (Zum Bewerten auf die Sterne klicken)

Zutaten:

90 g Butter,
0,5 l Milch,
250 g Mehl,
6 Eier,
125 g Zucker,
1 P. Vanillezucker,
Salz,
2 Eßlöffel Rosinen (ca. 50 g),
40 g Margarine


Zubereitung:

Butter schmelzen, mit der Milch und dem gesiebten Mehl verrühren. Nacheinander die Eigelb, 100 g Zucker,

Kaiserschmarrn
Kaiserschmarrn

Vanillezucker und Salz in den Teig rühren. So lange rühren, bis sich der Zucker ganz aufgelöst hat. Die Eiweiß zu sehr steifem Schnee schlagen und vorsichtig mit dem Schneebesen unter den Eierteig heben. Rosinen waschen und gut abtrocknen. Die Hälfte der Margarine in einer unbeschichteten Pfanne erhitzen. Eine Hälfte des Teiges hineingießen und von einer Seite goldbraun braten. Einen Eßlöffel Rosinen darüberstreuen, den Schmarrn wenden, auf der zweiten Seite anbraten und in der Pfanne mit zwei Gabeln zerpflücken. Noch eine Minute weiterbraten. Auf eine vorgewärmte Platte geben. Den zweiten Kaiserschmarrn genauso zubereiten und beide mit Zucker bestreut servieren.