Schlagwort-Archive: Mohn

Mohnkuchen ohne Boden

Heute gibt es hier unser Rezept für einen leckeren Mohnkuchen. Dieser Mohnkuchen kommt ohne Boden aus und kann wahlweise auch in einer Springform gebacken werden.

Bei uns kommt er immer sehr gut an und gelingt immer. 

Viel Spaß beim nachbacken.

Zutaten: (für ein Backblech / für eine 26er Springform Zutatenmengen einfach halbieren)

Teig: (Tasse = ca. 200 ml)
2 Tassen Mehl,
2 Tassen Blaumohn (nicht gemahlen),
1,5 bis 2 Tassen Zucker,
2 Tassen Rapsöl,
8 Eier,
2 TL Backpulver
1 Prise Salz

Creme:
2 Pck Paradiescreme Vanille ohne Kochen,
4 Becher Schlagsahne,

Haselnusskrokant

Zubereitung:
6 Eier trennen und das Eiweiß mit einer Prise Salz steif schlagen. Alle Teigzutaten (bis auf den Eischnee) in eine Schüssel geben und gut verrühren. Den Eischnee unterheben. Den Teig auf ein mit Backpapier belegtes, tiefes Backblech (evtl. noch Backrahmen verwenden) geben und im vorgeheiztem Backofen (175°C Ober-/ Unterhitze) ca. 20 Minuten backen. Nach 15 Minuten schon einmal eine Stäbchenprobe machen. Den Kuchen gut auskühlen lassen.

Die Paradiescreme mit der Sahne für 3 Minuten steif schlagen, auf dem Kuchen verteilen und mit Haselnusskrokant bestreuen.

Mohnstriezel Hefegebäck mit Mohnfüllung

So ein Mohnstriezel oder auch Strietzel ist schnell selber gemacht. Der Begriff Striezel kommt von Strudel und genau das ist es auch. Ein Strudel mit einer richtig leckeren Mohnfüllung. 

Hier nun das Rezept:

Mohnstriezel

Von Veröffentlicht:

  • Vorbereitung:
  • Koch-/ Backzeit:
  • Fertig in:

Mohnstrietzel sind Hefestrudel mit einer leckeren Mohnfüllung

Zutaten

Zubereitung

  1. Vorbereitung: Etwas Wasser in einem Topf erwärmen und die Butter oder Margarine darin zerlassen. Dabei braucht der Topf nicht mehr auf dem Herd stehen.
  2. Hefeteig: In einer Rührschüssel werden Mehl, Trockenhefe und Zucker mit einem Löffel vermengt. Dazu gibt man das zerlassene Fett. Mit den Knethaken des Handmixers erst langsam dann für etwa 5 Minuten auf höchster Stufe den Teig kneten. Der Teig muss nun für etwa 30 - 45 Minuten an einem Warmen Ort abgedeckt gehen, bis er merklich größer ist.
  3. Füllung: Mohn und Milch werden in einem großen Topf gegeben und unter rühren kurz aufgekocht. Diese Masse muss nun für etwa 10 Minuten quellen. In der Zwischenzeit wird das Puddingpulver mit Milch angerührt, und die Zwieback schon einmal zerbröselt. Das kann man in einem Gefrierbeutel mit der Teigrolle machen)
  4. Zu dem gequollenem Mohn gibt man nun das angerührte Puddingpulver sowie den Zucker und die Eier. Alles mit dem Schnebesen vermengen und nochmals kurz aufkochen. Wieder abkühlen lassen. Bevor die MAsse auf den Teig kommt werden die Zwiebackbrösel untergerührt.
  5. Den Teig auf einer bemehlten Arbeitsfläche nocheinmal kurz kneten und dann zu einem Rechteck ausrollen. Am besten gleich auf einem Backpapier. Den Backofen auf 180° Ober- Unterhitze vorheizen oder auf 160°C Umluft.
  6. Die Mohnmasse nun gleichmäßig auf dem Teig verteilen und anschließend den Teig zur Mitte hin aufrollen. Dabei die Naht oben belassen. Für etwa 45 - 60 Minuten im unteren Drittel des Backofens backen
  7. Gleich nach dem Backen wird der Striezel mit in heißem Wasser aufgelöster Aprikosenkonfitüre Aprikotiert. Also eingepinselt. Wenn der Striezel abgekühlt ist kann man in noch mit Puderzucker verzieren.

Blumenlexikon Hohler Lerchensporn

Bei uns am Garten wächst diese schöne Pflanze. Der „Hohle Lerchensporn“ aus der Gattung der Lerchensporne gehört zu den Mohngewächsen. Daher sind die Pflanzenteile auch mit Vorsicht zu genießen. Der Hohle Lerchensporn enthält in der Knolle Alkaloide die Muskulatur lähmend und sedierend wirken.
Als Anzeigepflanze für die Bodenqualität kann man sagen, wo der Hohle Lerchensporn wächst ist meist ein Stickstoffreicher, kalkhaltiger Boden. Für die Bienen ist der Lerchensporn  im Frühjar eine ausgiebige Nektarquelle.

Den Namen hat die Pflanze wegen der Ähnlichkeit der Blüten mit den Zehen (-Spornen) der Lerchen.

Hohler Lerchensporn
Hohler Lerchensporn

 

Mohn Pudding Kuchen

Mohn Pudding Kuchen
Mohn Pudding Kuchen
Mohn Pudding Kuchen: 1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne 4,60 von 5 Punkten, basieren auf 5 abgegebenen Stimmen. (Zum Bewerten auf die Sterne klicken)

Zutaten:

Teig:
150 g Butter,
1 Eigelb,
125 g Zucker,
250 g Mehl,
1 gestr. TL Backpulver

Füllung:
0,75 l Milch
2 Pck.Puddingpulver, Sahne- oder Vanillegeschmack,
1 Eiweiß,
1 Pck Mohnback,
2 EL Zitronensaft


Zubereitung:

Alle Teigzutaten zu einem Mürbeteig vermengen. Den Boden einer Springform mit Backpapier auslegen, eine Hälfte des Teiges hineingeben und zu einem glatten Boden platt drücken. Den Pudding mit 0,75 l Milch nach Anweisung (aber ohne Zucker) kochen und danach sofort die Mohnbackmasse unterrühren. Eiweiß steif schlagen und unterheben. Die Mohnmasse in die Springform geben, den restlichen Mürbeteig zu Streuseln verarbeiten (evtl. noch etwas Mehl hinzugeben) und auf die Mohnmasse geben. Im vorgeheiztem Backofen (175°C) ca. 50 Minuten backen. Den Kuchen in der Form erkalten lassen.