ergonomisch geformter Spaten

Ergonomische Gartengeräte – Test einer neuen Spaten-Schaufel

ergonomisch geformter Spaten
ergonomisch geformter Spaten

Auch Gartengeräte können so gebaut sein, das sie ein schmerzfreies Arbeiten im Garten ermöglichen. Vor einigen Tagen habe ich ja bereits Tipps zum rückenschonenden Unkraut-Jäten gegeben. Bei den Recherchen zu dem Artikel bin ich über die MDR-Sendung „Einfach Genial“ auf die Produkte von Ergobase aufmerksam geworden. Wer die Sendung nicht kennt: hier werden Ideen und Tüfteleien mit Potential vorgestellt. 

In einer der Sendungen wurde auch, über die auf den ersten Blick merkwürdig geformten, Gartengeräte berichtet.

Ich war mir auch nicht sicher ob das tatsächlich funktioniert, musste mich aber nicht lange überzeugen lassen. Einige Meter umgegraben und mein vorbelasteter Rücken, der wenn ich mit einem herkömmlichen Spaten bei der Arbeit war sofort nach Pausen schrie, meldete sich auch nach einem großen Beet noch immer nicht.

Was ist aber so anders an diesem Spaten?
Durch die Form und die Handhabung, die man schnell erlernt hat, ist der Körper in einer optimalen Position. Der Rücken wird nicht so stark belastet, wie bei einem herkömmlichen Spaten. Bei dem man sich tief bücken und ungünstig Kraft zum Abwerfen der Erde aufbringen muss.

Die Handhabung ist ganz einfach: 
Mit dem ganzen Fuß wird auf den Holm gedrückt. Die Schaufel /der Spaten gleitet fast von selber in die Erde. Nun zieht man den ganzen Stiel zurück, dadurch kommt die Schaufel mit dem Aushub aus der Erde. Nur noch umfassen und umdrehen, was durch die Fromgebung auch sehr leicht ist und schon ist man fertig. Auch ein Ausheben von tiefen Löchern ist sehr einfach. Dazu tritt man dann auf den oberen Knick und bringt die Schaufel in die Erde, der restliche Vorgang ist wieder wie oben.

Die Spaten-Schaufel kommt in einem knalligen Rot daher. Für die Schaufel gibt es eine Stahl und eine Edelstahl Ausführung. Die Verarbeitung ist sehr solide.

Mein Fazit nach einem ausgiebigen Test: Diese Geräte sind etwas für mich. Menschen deren Rücken vorbelastet ist und die viele Arbeiten im Garten nur noch mit Schmerzen verrichten können werden begeistert sein.

 

 

6 Gedanken zu „Ergonomische Gartengeräte – Test einer neuen Spaten-Schaufel“

  1. Das ist eine echte Bereicherung für Rückengeschädigte. Allerdings finde ich, dass die ergonomische Gartenschaufel aussieht, als ob ein LKW darüber gefahren ist.

    Doch neben dem Aussehen zählen ja bei dieser Schaufel die „Hebewerte“ und hier finde ich die Entlastung des Rückens sehr gut und innovativ.
    -Karin

  2. Na endlich… denke das dieser Spaten echt toll ist wenn man Probleme mit dem Rücken hat…..aber wie ist es mit kleineren Menschen? Haben die dann auch weniger Last?

    1. Hallo Monika,
      der Entwickler antwortet:

      In vielen Tests (mit Gärtnern, Ergotherapeuten und auch Kunden) wurde die Ergonomie der Ergobase-Geräte entwickelt und auch stetig weiterentwickelt. Dabei wurde darauf geachtet, dass Personen unterschiedlicher Größe, damit kraft,- und rückenschonend arbeiten können. Dies gilt für einen Größenbereich von ca. 1,55 m bis 1,95 m.

      Zu Deiner Frage: Für kleinere Personen unter 1,55 m sind die Arbeitshebel damit leider nicht mehr so gut wie für die Personen im oben genannten „Normbereich“ und die Last ist dementsprechend etwas größer. Man muss aber beachten, dass aufgrund der immer noch besseren Arbeitshebel die Lastverhältnisse immer noch besser als bei herkömmlichen Spaten oder Schaufeln sind.

      Mit freundlichen Grüßen

      Reiner Dickhaus

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.