Schlagwort-Archive: Brot

Dinkel-Körner-Brot

Heute haben wir mal wieder Brot gebacken…
Ein Körnerbrot aus Dinkel schmeckt einfach klasse, Butter und Schinken drauf was will man mehr….

Zutaten:
250 g Dinkelvollkornmehl
250 g Dinkelmehl Typ 630
500 ml Wasser
1 Stück frische Hefe
2 TL Salz
4 TL Essig
150 g Körner nach belieben (Kürbis, Sonnenblumenkerne, Pinienkerne etc… oder Nüsse zum Beispiel)

Zubereitung:
Wasser und Hefe verrühren Salz und Essig zugeben, Mehl und etwa 2/3 der Kerne zufügen und alles zu einem Glatten Teig verarbeiten.
(Die Kerne habe ich vorher etwas klein gehackt). Den Teig in eine Brotbackform oder Schüssel geben und für ca. 45 Minuten gehen lassen. (Nicht wundern der Teig ist recht flüssig)
Die restlichen Kerne nun auf dem Brotteig verteilen und das Brot bei 200°C Umluft für ca. 60 Minuten backen…

Vollkornbrot mit Weizen- und Roggenmehl sowie Sauerteig

Dieses Brot ist schnell gemacht. Auch den Sauerteig dafür habe ich selber gemacht. Man braucht nicht immer fertige Backmischungen vieles kann man mit wenig Aufwand selber herstellen.

Hier das Rezept für den Sauerteig: 
250 ml lauwarmes Wasser zusammen mit 1 TL Honig und 150g Roggenmehl vermischen und in eine Gefrierdose füllen. Die Dose gut verschließen und für 3 Tage an einen warmen (20°C)  Ort stellen. 
Wichtig: jeden Tag zweimal kräftig umrühren.

Vollkornbrot mit Weizen- und Roggenmehl sowie Sauerteig

Von Veröffentlicht:

    Vollkornbrot mit selber gemachtem Sauerteig.

    Zutaten

    Zubereitung

    1. Von dem Weizenmehl 50g abnehmen und beiseite stellen. Aus den Restlichen Zutaten mit der Küchenmaschine einen Teig kneten. Dazu alle Zutaten in eine große Rührschüssel geben.
    2. Den Teig abgedeckt für 60 Minuten an einem warmen Ort gehen lassen, bis sich sein Volumen verdoppelt hat.
    3. Eine Kastenform (30cm) buttern und den Backofen auf 50°C vorheizen.
    4. Das restliche mehl auf die Arbeitsfläche geben und in den Teig einkneten. Dann aus dem Teig eine etwa 30 cm lange Rolle formen und in die Kastenform geben. Mit einem Messer diagonal den Teig einschneiden.
    5. Die Kastenform in den Backofen stellen und den Brotteig noch einmal für etwa 30 Minuten gehen lassen. Den Backofen dabei ausschalten.
    6. Nun den Backofen auf 250°C vorheizen und auf den Boden eine hitzebeständige Schüssel mit etwa 250 ml Wasser stellen. Den Brotteig mit etwas Wasser bepinseln und für 10 Minuten bei 250°C backen. Dann die Temperatur auf 200°C reduzieren und das Brot in etwa 40 - 50 Minuten fertig backen. (Umluft ist nicht dafür geeignet)
    7. Das Brot nach dem Backen in der Form für etwa 30 Minuten auskühlen lassen und dann aus der Form nehmen.

    Brioche oder Apostelkuchen

    Einen Apostelkuchen oder auch Brioche selber zu machen ist einfach.
    Das ist ein helles Brot das mit etwas süßem oder deftigem sehr gut schmeckt.

    Das längste an der Zubereitungszeit sind die Pausen für die Gehzeit des Teiges und das Backen.

     

    Französische Brioche

    Von Veröffentlicht:

    • Vorbereitung:
    • Koch-/ Backzeit:
    • Fertig in:

    Das längste an der Zubereitungszeit sind die Pausen für die Gehzeit des Teiges und das Backen.

    Zutaten

    Zubereitung

    1. Das Mehl auf die Arbeitsfläche sieben, in die Mitte eine Mulde machen und die Hefe hineinbröseln. Mit etwa 3 EL lauwarmen Wasser gut verrühren.
    2. Die Butter in kleinen Stückchen, den Zucker und das Salz zufügen. Dann die Eier da zu geben. Nun alles zu einem glatten Teig verkneten. Evtl. noch etwas Mehl oder Wasser zufügen Den Teig an einem warmen Ort (20°C) für 20 Minuten gehen lassen.
    3. Dann den Teig auf einer bemehlten Arbeitsfläche kräftig durchkneten. Nun den Teig wieder für 20 Minuten gehen lassen.
    4. Eine Kastenform (30cm) buttern. Den Teig in drei Stücke teilen und jedes Stück zu einer langen rolle formen. Die Teigstücke nun flechten.
    5. Die Enden des Zopfes nach unten umschlagen und den Zopf in die Form geben. Abgedeckt kommt der Teig nocheinmal für 40 Minuten zum gehen weggestellt.
    6. Der Teig wird nun mit dem Eigelb eingepinselt und bei 200°C Ober- / Unterhitze oder 180°C Umluft für 50 Minuten gebacken.

    Apfelbrot ein veganes Früchtebrot

    Apfelbrot
    Apfelbrot (veganes Früchtebrot)
    Apfelbrot ein veganes Früchtebrot: 1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne 4,57 von 5 Punkten, basieren auf 14 abgegebenen Stimmen. (Zum Bewerten auf die Sterne klicken)

    Dieses Früchtebrot kann man schnell herstellen und ebenso schnell auch essen.
    Etwas Butter drauf reicht schon aus. 
    Apfelbrot wird meist in der Adventszeit gebacken. In einigen Regionen nennt man dieses Früchtebrot auch Hutzelbrot, wobei ein Hutzelbrot eher mit getrockneten Früchten gebacken wird.

    Apfelbrot kommt ohne Fett aus. Die Nüsse können nach Geschmack zum Beispiel auch durch Haselnüsse ersetzt werden. An Gewürzen kommt eigentlich nur Zimt dazu, man kann aber auch noch Kardamom, Anis und andere Weihnachtsgewürze zufügen. 

    Zutaten:
    375 g Äpfel (geschält, entkernt und zerkleinert)
    100 g Zucker
    100 g Rosinen
    250 g Mehl
    100 g Nüsse
    1 P Backpulver
    1 TL Zimt 

    Zubereitung:
    Die Äpfel schälen, entkernen und mit der Küchenmaschine zerkleinern. Dazu den Zucker und die Rosinen und das ganze abgedeckt über Nacht in den Kühlschrank stellen. Mehl, Backpulver, Zimt und die Apfelmasse in eine Rührschüssel geben und mit einer Küchenmaschine kneten. Den Teig dann in eine gefettete Kastenform füllen und bei 175°C für gut 60 Minuten backen. Das Früchtebrot in der umgedrehten Kastenform auskühlen lassen.

     

    Schneller Franzose oder Brot mal anders

    noch_kein_bild
    da fehlt uns noch das Bild
    Schneller Franzose oder Brot mal anders: 1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne 3,00 von 5 Punkten, basieren auf 1 abgegebenen Stimmen. (Zum Bewerten auf die Sterne klicken)

    Zutaten:

    Franzosenbrotscheiben,
    100 g Salami,
    100 g gekochter Schinken,
    100 g Gouda,
    Schmand,
    Salz,
    Pfeffer


    Zubereitung:

    Salami, Schinken und Gouda klein würfeln. Mit Schmand, Salz und Pfeffer vermengen und die Masse auf die Brotscheiben streichen. Bei 175°C ca. 10 min überbacken.

    Schokoladenbrot aus dem Brotbackautomaten

    noch_kein_bild
    da fehlt uns noch das Bild
    Schokoladenbrot aus dem Brotbackautomaten: 1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne 4,38 von 5 Punkten, basieren auf 8 abgegebenen Stimmen. (Zum Bewerten auf die Sterne klicken)

    Zutaten:

    325 ml lauwarme Milch,
    500 g Mehl Typ 550,
    20 g Honig,
    20 g Butter,
    1 Pck Trockenhefe,
    1 TL Salz,
    100 g Kinderschokolade


    Zubereitung:

    Butter und den Honig in der lauwarmen Milch auflösen und in den Brotbackautomaten geben. Das Mehl mit der Trockenhefe vermischen und dazu geben. Das Salz am Rand verteilen. Die Schokolade zerkleinern und nach den Piepton (nach dem ersten Knetvorgang)hinzufügen.

    BBA-Einstellung:
    Stufe: 1
    Basis: Nomal
    Bräunung: Mittel

    Kartoffelbrot

    Kartoffelbrot
    Kartoffelbrot
    Kartoffelbrot: 1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne 3,00 von 5 Punkten, basieren auf 1 abgegebenen Stimmen. (Zum Bewerten auf die Sterne klicken)

    Zutaten:

    400 g Kartoffeln,
    100 ml heisses Wasser,
    400 g Mehl,
    1 P. Trockenhefe,
    1 TL Salz,
    1 Ei


    Zubereitung:

    Kartoffeln schälen, säubern, abtropfen und fein reiben. Diese dann mit dem Wasser überbrühen. Trockenhefe und Salz zum Mehl geben und vermischen. Das Ei der Kartoffelmasse zufügen, gut durchkneten und zugedeckt an einem warmen Ort ca. 30 Minuten gehen lassen. In der Zwischenzeit Backofen auf 225°C vorheizen. Kartoffelbrot nochmals auf einer bemehlten Arbeitsfläche durchkneten und mit bemehlten Händen zu einem rundlichen Brotlaib formen. Das Brot auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech geben und auf der mittleren Schiene in den Backofen schieben. Etwas Wasser in eine kleine Schale geben, unten in den heißen Bakofen stellen und Tür sofort schließen. Das Brot auf der mittleren Schiene ca. 20 Minuten bei 225°C backen. Die Temperatur auf 200°C herunterdrehen und Kartoffelbrot auf die 2. Schiene von unten setzen. Nochmals 30 Minuten backen.